Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.02.2012 09:04 Uhr

F2-Junioren belegen in Lübstorf Platz 2

Am Wochenende lud die SpVgg Cambs/Leezen zu ihren Hallentagen nach Lübstorf ein. Ein kleines Feld von 5 Mannschaften stand zur Begrüßung zu Turnierbeginn auf dem Parkett. Leider hatte dadurch jede Mannschaft nur vier Spiele, doch durch die lange Spielzeit von 15 Minuten konnte trotzdem jeder Kicker genügend Spielzeit sammeln.

Im ersten Spiel für den FCH ging es gegen den FC Rastow 07. Hansa hatte im Spiel zwar eher weniger Ballanteile, konnte aber durch schnelle, technisch versierte Aktionen am Ball das Ergebnis am Ende doch verdient eindeutig gestalten (4:1). Im zweiten Spiel ging es gegen die Gastgeber aus Leezen. Hansa hatte den Gegner im Griff, wies allerdings zu wenig Selbstvertrauen auf, um auch technisch auf ganzer Linie zu überzeugen. Kaum einer traute sich mal, im vollen Tempo eine Finte anzusetzen. Wieder einmal griffen die Jungs auf die einfachen Richtungswechsel mit Innen- und Außenspann zurück. Zu oft wurde auch das Tempo aus den Aktionen genommen, indem die Sohle auf den Ball gesetzt wurde. Dies machte es für Gegner einfach, sich geschlossen auf den Ball zu schieben und somit eine Überzahl in Ballnähe zu erzielen. In diesen Situationen fehlte den Hansa-Bubies dann leider ein wenig die Spielintelligenz, um sich vom Ball lösen und zügig die Seite zu wechseln. Dementsprechend wurde der Ball ziemlich oft in der gegnerischen Hälfte verloren.

Nach zwei Spielen und 6 gewonnen Punkten traf der FCH nun auf den Lokalmatador SpVgg Lübstorf/Bad Kleinen. Hansa hatte sehr gute Aktionen nach vorne, hatte aber in diesem Spiel große Schwierigkeiten mit der Verwertung der Torchancen, so dass sie das Spiel am Ende unglücklich mit 1:2 verloren. Im letzten Spiel ging es gegen die Eintracht aus Schwerin. Das Spiel war aufgrund der ergebnisorientierten Spielweise der Landeshauptstädter sehr zerfahren. Hansa hatte große Mühe und brauchte lange, um die langen Bälle unter Kontrolle zu bringen, so dass auch dann oft wieder der Ball verloren wurde. Insgesamt hatte Hansa das Spiel aber über weite Strecken unter Kontrolle (4:2).

Im Großen und Ganzen konnten die Jungs auch an diesem Wochenende zeigen, dass sie schon einiges am Ball können. Nichtsdestotrotz gab es auch an diesem Tag wieder einiges zu korrigieren, aus dem wir alle was lernen können.

Es spielten: Johann Ehlert, Thorben-Finn Damrau, Lukas Ohms, Elias Höftmann, Lucas Sperner, Dustin Wendt, Yannick Wolf, Mika Waterstradt, Jakub Mintal
Es fehlten: Finn Ehrhardt, Danilo John, Franz Kohn

Zurück

  • sunmakersunmaker