Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.10.2011 15:47 Uhr

F2-Junioren in Güstrow chancenlos

Am 8. Spieltag der Saison ging es nach einer intensiven Trainingswoche der Offensivzweikämpfe zum Tabellenzweiten nach Güstrow. Von Beginn an war klar, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Die Gastgeber waren körperlich weit überlegen. Es war also das Ziel, an das gute letzte Spiel gegen Hafen anzuknüpfen und vor allem technisch sauber und schnell zu arbeiten. Doch gleich in den ersten Minuten wurde klar, dass dies an diesem Tag kaum machbar war. Der Gegner war in allen Belangen überlegen. Vor allem die Größe und die Schnelligkeit der Güstrower machten den Hanseaten schwer zu schaffen. Es war kaum möglich, einen Zweikampf für sich zu entscheiden. Selten gelang es, ein sauberes Passspiel aufzuziehen oder zu fintieren. Es war ganz einfach die Zeit im Spiel nicht gegeben, denn der Gastgeber verschob sich gut in Richtung Spielgerät und hatte dementsprechend auch meist Überzahl in Ballnähe. Zur Halbzeit stand es dann bereits hoch verdient 4:1. In der zweiten Hälfte gelang es den Rostockern ebenfalls nicht, ihre Ziele umzusetzen. Weiterhin war es unglaublich schwer, technisch saubere Aktionen durchzuführen. Das eine oder andere Mal gelang es Hansa zwar, durch schnelle Konter vor das gegnerische Tor zu kommen. Allerdings kamen sie selten zum Abschluss, da die Güstrower bis dahin längst wieder hinter die Balllinie gerückt waren. Am Ende hieß es 8:2 für die weit überlegenen Güstrower. Nun gilt es, in der nächsten Woche wieder hochkonzentriert und fleißig zu arbeiten. Die nächsten beiden Wochenenden geht es jeweils zu Blitzturnieren nach Schwerin und zu Hafen. Gute Besserung an Danilo von der gesamten Mannschaft, der sich beim Aufwärmen die äußere Seite des Sprunggelenks angebrochen hat.

FCH: Lukas Ohms, Finn Ehrhardt, Johann Ehlert, Thorben-Finn Damrau, Franz Kohn, Elias Höftmann, Lucas Sperner, Danilo John, Dustin Wendt (1 Tor), Yannick Wolf (1), Mika Waterstradt

Zurück

  • sunmakersunmaker