Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.01.2012 17:00 Uhr

F2-Junioren mit Platz 3 und 4

Nachdem bereits letztes Wochenende zwei Hallenturniere auf dem Plan standen, folgten auch dieses Wochenende wieder zwei Wettkämpfe.
Am Samstagnachmittag fuhren die Kleinsten des FCH zu den Hallenmasters nach Dorf Mecklenburg. Ein etwas ungewohnter Spielplan brachte gleich zu Beginn ein wenig Unruhe in die gesamte Turnierplanung. Zunächst spielte man mit den 9 angereisten Mannschaften in drei ungewohnt kleinen Dreiergruppen. In der Gruppenphase dominierte Hansa seine Gegner zwar meistens, konnte aber technisch leider kaum überzeugen. Mit zwei Siegen aus den beiden Vorrundenspielen zog der FCH in die Zwischenrunde ein. Die Gewinner sollten daraufhin in einer Runde um Platz 1-3 spielen, die Verlierer um Platz 4-6. Dementsprechend hatten sich die Hanseaten fest vorgenommen, auch in diesem Spiel zu überzeugen, um dann um die Medaillenplätze zu kicken. Doch soweit sollte es an diesem Tage leider nicht kommen. Zwar fand das Spielgeschehen zumeist in der Hälfte des Gegners statt, doch Hansa war einfach nicht clever genug. Zu viele Unkonzentriertheiten und technische Mängel sorgten dafür, dass dem Gegner zwei Torchancen reichten, um am Ende 2:1 zu gewinnen. Mit großer Enttäuschung ging es dann leider nur in die Runde um Platz 4 bis 6. In den beiden folgenden Spielen wurde Hansa kaum noch gefordert. Dementsprechend fehlte den Jungs zum Ende auch ein wenig der Spielwitz. Beide Spiele konnten dennoch mit 3:0 und einigen guten und temporeichen Aktionen verdient gewonnen werden.
Somit sprang am Samstag in einem etwas schwächer besetzten Turnier leider nur der 4. Platz heraus.

Es spielten: Johann Ehlert, Finn Ehrhardt, Lukas Ohms, Elias Höftmann, Lucas Sperner, Dustin Wendt, Yannick Wolf, Mika Waterstradt

Bei eisigem Wetter machten sich die jungen Hanseaten schon recht früh auf den Weg nach Toitenwinkel. Dort sollte der letzte Test vor dem Saisonhighlight nächste Woche in Bremen anstehen.
Acht Mannschaften, aufgeteilt in zwei 4er-Staffeln, kämpften um die begehrten Medaillen und Pokale. Dem FCH gelang es in der Vorrunde, ohne große Gegenwehr alle Spiele zu gewinnen (1:0, 4:1, 6:0). Jedoch wurde die technische Marschroute des Trainers nur sehr bedingt ausgeführt. Viele einfache Fehler im Spielaufbau, wenige Finten und teilweise katastrophale Mitnahmen machten unser Spiel an diesem Tag nicht sehr ansehnlich. Nur selten blitzte die individuelle Klasse der Jungs auf. Im Halbfinale durften wir dann gegen den Gastgeber Nord-Ost spielen. Die körperlich überlegenden Jungs machten es den Ostsee-Kickern sehr schwer.
Durch ein frühes Gegentor wurde die Ordnung der Rostocker komplett über den Haufen geworfen. Das Spiel wurde nun von hektischen Einzelaktionen und wenig Spielintelligenz geprägt. Somit konnten sich die jungen Hanseaten keine klaren Torchancen mehr herausarbeiten. 0:1 war demzufolge auch der verdiente Endstand. Im Spiel um Platz 3 wurden die Jungs, ähnlich wie in der Vorrunde, kaum gefordert. Sie zeigten aber Charakterstärke und siegten souverän mit 5:0. Insgesamt ein eher schwaches Turnier unserer Jungs. Trotzdem ist die Vorfreude auf Bremen jedem einzelnen Jungen anzumerken.

Es spielten: Dustin Wendt, Elias Höftmann, Johann Ehlert, Jakub Mintal, Lucas Sperner, Thorben-Finn Damrau, Finn Ehrhardt, Danilo John

Es fehlten: Yannick Wolf, Lukas Ohms, Franz Kohn, Mika Waterstradt

Zurück

  • sunmakersunmaker