Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.11.2012 10:53 Uhr

F2-Junioren mit zwei Siegen

Nach zuletzt guten Testspielen gegen den FC Förderkader René Schneider (5:7) und den FSV NordOst Rostock (8:6) nutzten die kleinen Hanseaten am vergangenen Mittwoch ihren schulfreien Vormittag für ein weiteres Testspiel in Kühlungsborn. Nachdem wir in der Vorbereitung noch eine herbe Niederlage einstecken mussten, waren die Jungs hochmotiviert, es diesmal etwas ausgeglichener zu gestalten. Der Anfang verlief alles andere als verheißungsvoll. Schon die ersten beiden Ballverluste nutzten die flinken Kühlungsborner für rasche Gegenstöße, so dass es nach wenigen Minuten bereits 2:0 für die Gastgeber stand. Diese kalte Dusche schockte die Jungs allerdings keineswegs. Mit ideenreichen Dribblings und gutem Auge für den Nebenmann wurde nun das gegnerische Tor bespielt. Vereinzelt schon geglückte Finten zeugten vom fortwährenden Mut der Jungs, die gelernten Körpertäuschungen auch im Spiel auszuprobieren. So entwickelte sich ein offenes Spiel, in welchem die F2 diesmal die Oberhand behielt. Mit einem tollen 9:5 gegen einen jederzeit gefährlichen Gegner belohnten sich die Jungs für ihre engagierte Leistung. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten an diesem Tag Matheo und unser vierfacher Torschütze Niklas heraus.

Es spielten: Tim Fürstenau, Ivo Fuchs (1 Tor), Leo Bera (1), Theo Stein, Matheo Venohr (2), Niklas Brandt (4), Richard Bauer, Melvin Galinsky (1)

F2 gewinnt gegen SV Hafen Rostock

Nach einem turbulenten Spiel, welches sicherlich nicht für Herzinfarkt-Patienten geeignet war, konnten die kleinen Hanseaten sich am Ende mit 8:6 gegen den SV Hafen Rostock durchsetzen. Wie gewohnt, mussten die Jungs dabei einen frühen Rückstand wettmachen. Trotz eines raschen Führungstores von Matheo legten die Gastgeber nämlich kurzerhand 3 Tore nach. In der Anfangsphase unterliefen noch zu viele einfache technische Fehler, so dass die Bälle genauso schnell verloren gingen, wie sie zuvor erobert wurden. Erst Mitte der ersten Halbzeit wurden die Aktionen etwas sicherer. Durch einen konzentrierteren Umgang mit dem Ball näherten die Jungs sich immer mehr dem gegnerischen Tor. Mit leidenschaftlicher Zweikampfführung und mutigem Offensivspiel waren die Jungs nun deutlich tonangebend und erzielten eine Reihe schöner Tore. Besonders Matheo erwies sich mit 4 Toren als sehr treffsicher. Allerdings steckte Hafen nie auf und blieb immer gefährlich. Das Spiel wurde so erst in der Schlussphase mit dem glücklicheren Ende für uns entschieden. Nicht nur der Sieg, sondern auch die ansehnliche Art und Weise, waren Grund zu großer Freude. Nun gilt es weiter fleißig zu trainieren, um auch die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten zu können.

Es spielten: Calvin Windisch, Tim Fürstenau (1 Tor), Ivo Fuchs, Leo Bera (1), Theo Stein, Matheo Venohr (4), Niklas Brandt (2), Richard Bauer, Melvin Galinsky

Zurück

  • sunmakersunmaker