Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.11.2013 10:38 Uhr

F2 mit guter Leistung trotz 2:6-Niederlage

Am vergangenen Samstag empfing unsere F2 die Jungs vom SV Hafen Rostock. Schon im Vorfeld war klar, dass dies eine sehr schwere Aufgabe werden würde. Nicht nur aufgrund des Altersunterschiedes, sondern auch wegen der guten Ergebnisse des SV Hafen Rostock in den letzten Wochen.

Das Spiel war von Beginn an geprägt durch viele Zweikämpfe, in denen die Hansajungs an diesem Tag deutlich aggressiver zu Werke gingen und so auch in der Defensive viele wichtige Zweikämpfe gewinnen konnten. Dadurch gelang es über weite Strecken, auf Augenhöhe zu spielen und dann auch teilweise in Ballbesitz schwierige Situationen spielerisch gut zu lösen. In der ersten Halbzeit spielte sich die Partie zum Großteil im Mittelfeld oder in der eigenen Hälfte ab, jedoch schafften es die Jungs, auch ein paar Mal nach Balleroberung durch schnelle und genaue Pässe in die Tiefe Entlastung zu schaffen und daraus sogar gute Torchancen zu kreieren. Leider blieb man dann vorm Tor aufgrund ungenauer oder mit dem falschen Bein ausgeführter Abschlüsse zu harmlos. Dies machten die Jungs von Hafen besser, die einen Fehler im Spielaufbau und einen Ballverlust in der eigenen Hälfte sofort bestraften. Dadurch ging man mit einem 0:2 in die Halbzeitpause.

Nachdem man gut in die zweite Halbzeit startete und weiterhin die hart umkämpften Eins-gegen-Eins-Situationen annahm, musste man durch eine hoch ausgeführte Ecke des Gegners ein zu dem Zeitpunkt sehr bitteres Gegentor hinnehmen. Danach dauerte es eine Weile, bis sich die Jungs wieder fingen, wodurch sich einige Fehler im Passspiel und unnötige Ballverluste einschlichen. Nachdem man dann durch gutes Zustellen des Gegners im Spielaufbau den Ball erobern und dann daraus den Anschlusstreffer erzielen konnte, spürte man, dass ein Ruck durch das Team ging. Die Jungs feuerten sich gegenseitig an und ermutigten sich, weiterzumachen. Sofort waren sie wieder viel aggressiver in den Zweikämpfen und versuchten, den Gegner früh zu stören. Leider wurde auch diese Drangphase der Hansajungs durch einen Fernschuss des SV Hafen, den der Rostocker Keeper auch mit hohen Hackenschuhen nicht hätte halten können, zunichtegemacht. Danach hatten die Jungs oft Probleme mit der Verarbeitung der häufiger werdenden hohen Bälle des SV Hafen, wodurch diese weiter zu Torchancen kamen. Durch eine individuelle technisch saubere Aktion mit einer perfekten Ballmitnahme am Gegner vorbei und einem gezielten Torabschluss gelang der F2 zwar noch ein zweiter Treffer, am Ende stand es dann jedoch 6:2 für die Jungs des SV Hafen Rostock. Allerdings brauchen die Jungs deswegen nicht die Köpfe hängen lassen, sondern können mit ihrer Leistung durchaus zufrieden sein. Auch wenn insgesamt sehr wenig mit Finten gearbeitet wurde, konnte man spielerisch eine teilweise wirklich gute Leistung zeigen und vor allem kämpferisch war, besonders im Vergleich zum letzten Wochenende, eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen.

Am kommenden Samstag geht es dann zu den Tabellennachbarn vom FSV Rühn, wo man sich auf jeden Fall bei einer guten Leistung auch mal wieder mit Punkten belohnen will. Dafür ist es natürlich weiterhin wichtig, im Training hochkonzentriert zu arbeiten, um sich stetig zu verbessern.

Zurück

  • sunmakersunmaker