Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.01.2014 10:14 Uhr

F2 mit Höhen und Tiefen in Neubrandenburg

Am vergangenen Sonntag war die F2 bei einem Hallenturnier des 1. FC Neubrandenburg 04 zu Gast. Da auch dieses Turnier wieder durchgehend mit F1 Mannschaften besetzt war, wusste man bereits im Vorfeld, dass schwierige Aufgaben bevorstehen.

Mit einem 3:0-Sieg über den FC Pommern Stralsund starteten die Jungs optimal ins Turnier. In diesem wirklich sehr guten Spiel zeigten sie, dass sie bereits jetzt über eine hohe Spielintelligenz verfügen. Gepaart mit guten Richtungswechseln, guten Eins-gegen-Eins-Situationen und einer technisch insgesamt hohen Qualität gelang es, das Spiel weitgehend zu dominieren. Leider ließen die Spielintelligenz und die technische Qualität in den folgenden Spielen plötzlich stark nach. Nichts war mehr von dem Selbstbewusstsein aus dem ersten Spiel zu sehen, was zu vielen unnötigen Ballverlusten führte. Zwar kassierte man auch häufig sehr ärgerliche Gegentore, z. B. in Form von Fernschüssen, zerstörte sich allerdings auch häufig das eigene Spiel durch schlechte Ballmitnahmen und dumme Fehlpässe. Auch Richtungswechsel und Eins-gegen-Eins-Situationen verschwanden im Zuge dessen aus dem Spiel der Hansajungs. Somit kassierte man 3 Niederlagen in Folge gegen den SV Burg Stargard (1:2), den SV Plate (0:3) und den Rostocker FC (1:2). Die letzten vier Spiele verliefen dann sehr wechselhaft. Auf der einen Seite konnte man sich teilweise wieder etwas fangen und auch wieder technisch gute Aktionen zeigen, auf der anderen Seite ließ man jedoch auch häufig die wirklich hohe Spielintelligenz aus dem ersten Spiel komplett vermissen. Dies fiel besonders im Ausspielen von Überzahlsituationen im Angriff auf, die normalerweise immer zu einem Torabschluss führen sollten. Hier wurde dann jedoch häufig durch ein unnötiges Eins-gegen-Eins oder einen aus fehlendem Hochschauen während des Dribblings resultierenden falschen Pass die Situation ungenutzt gelassen.

Mit weiteren zwei Niederlagen gegen den Weißenseer FC (1:2) und den FC Neubrandenburg (1:2) und zwei Siegen gegen den SV Rövershagen (2:1) und Pommern Greifswald (1:0) sortierte man sich am Ende auf Platz 6 ein. Auch wenn in diesem Turnier teilweise noch zu viele einfache Fehler zu erkennen waren, konnte man zumindest von der Spielanlage einen guten Eindruck hinterlassen und hätte mit ein wenig mehr Konzentration auch einen deutlich besseren Platz ergattern können bzw. sogar müssen. Dies war besonders im Spiel gegen den FC Pommern Stralsund zu sehen, der dieses Turnier letzten Endes sogar gewannen.

Am kommenden Wochenende steht kein Turnier auf dem Plan. Daher ist es umso wichtiger, im Training engagiert zu arbeiten, um die unnötigen Fehler aus dem vergangenen Turnier abzustellen und sich weiter zu verbessern.

Platzierung:
1. FC Pommern Stralsund
2. SV Plate
3. Weißenseer FC
4. 1. FC Neubrandenburg 04
5. SV Burg Stargard
6. F.C. Hansa Rostock II
7. SV Rövershagen
8. FC Pommern Greifswald
9. Rostocker FC

Zurück

  • sunmakersunmaker