Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.11.2013 12:04 Uhr

F2 mit knappem 5:4-Erfolg beim FSV Rühn

Am vergangenen Samstag trat unsere F2 zum Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn FSV Rühn an. Dies stellte sich nicht nur aufgrund des Gegners als schwierige Aufgabe dar, zusätzlich hatte man auch mit extremen Witterungsbedingungen zu kämpfen.

Bei gefühlter Windstärke 20 war es teilweise für beide Teams sehr schwer, ein gepflegtes Passspiel an den Tag zu legen. Trotzdem wollten die Jungs an die gute Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen und sich diesmal mit einem Sieg belohnen. Dies gelang in den ersten 10 bis 15 Minuten zunächst sehr gut. Durch gute Kombinationen und frühes Stören des Gegners konnte man schnell mit 3:0 in Führung gehen. Doch wie so oft in solchen Situationen ließ dann leider die Konzentration nach. Durch eine Reihe von Fehlpässen und unnötiges Stürzen auf den Gegenspieler im Defensivverhalten verlor man viele wichtige Zweikämpfe. Dadurch gelang es den Jungs aus Rühn, noch bis zur Halbzeitpause auf 2:3 heranzukommen. Auch die Präsenz im Zentrum bei eigenem Ballbesitz ließ zum Ende der ersten Halbzeit stark nach.

In der Halbzeitpause nahm man sich vor, im Defensivverhalten cleverer zu agieren, indem man das Tempo des Gegenspielers aufnimmt und dann versucht, durch Körperkontakt an den Ball zu kommen. Auch das Spiel über die Außen musste besser werden, da man sich häufig im Schatten des Gegners anbot und so seinen ballführenden Mitspielern das Leben schwer machte. Leider konnte man dies zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht umsetzen und musste dadurch den 3:3-Ausgleichstreffer in Kauf nehmen. Mit zunehmendem Wind wurde das Spiel immer zerfahrener. Die Jungs des FCH hatten große Probleme eine dem Wind angemessene Passschärfe in ihr Spiel zu bekommen. In einem Spiel, das dann hin und her ging, hatte die Hansadefensive sehr damit zu kämpfen, den schnellen Stürmer des FSV Rühn, der immer wieder mit Tempo auf die Abwehr zulaufen konnte, in den Griff zu bekommen. Dies resultierte jedoch auch weiterhin häufig daraus, dass allgemein auf allen Positionen zu wenig der Ball gefordert wurde und man als Ballführender fast gezwungen war, ins Eins-gegen-Eins zu gehen. Dann war es natürlich schwer, bei Ballverlust mit durch den Gegenwind schwindenden Kräften zurückzuarbeiten.

Zum Ende des Spiels stand es dann 4:4. Die Jungs der F2 zeigten in dieser Phase jedoch Moral und schafften es noch, kurz vor Schluss den Siegtreffer zum 5:4 zu erzielen. Dementsprechend groß war dann auch die Freude, mal wieder einen Sieg für sich verbuchen zu können. Somit konnte man bei schwierigen Witterungsbedingungen und einem engagierten Gegner in einem sehr kämpferischen Spiel wichtige 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Am kommenden Wochenende steht dann mit dem FC FK Rene Schneider ein echter Härtetest auf dem Programm. Dafür gilt es, spielerisch auf jeden Fall eine Schippe draufzulegen und in der Defensive deutlich konzentrierter und kompakter zu agieren.

Zurück

  • sunmakersunmaker