Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.05.2014 10:23 Uhr

F2 mit knapper Niederlage gegen Kritzmow

Am vergangenen Samstag war die F2 zu Gast beim FSV Kritzmow. Nachdem die Leistungen in den letzten Spielen sehr durchwachsen waren, wollten die Jungs in diesem Spiel unbedingt mal wieder zeigen, was sie eigentlich im Stande sind zu leisten.

Das funktionierte auch von Beginn an wirklich überzeugend gut. Man spürte, dass alle sehr konzentriert waren und jeder Einzelne genau wusste, was zu tun war. Im Vergleich zu den letzten Wochen gab es deutlich mehr spielintelligente Aktionen zu sehen. Besonders das Halten des Balles in den eigenen Reihen funktionierte dabei wirklich gut. Was auch durch die technisch sauberen Ballmitnahmen und Pässe ermöglicht wurde. Auch das Umschaltspiel nach Balleroberung in die Defensive war an diesem Tag sehr gut. Nachdem man in den letzten Spielen noch häufig das Tempo verschleppte, ging es diesmal mit klasse Pässen in die Tiefe über zwei oder drei Stationen blitzartig Richtung gegnerisches Tor. Man merkte, dass jeder den Ball haben wollte und sich auch mit klugen Laufwegen zeigte, so dass der Ballführende immer eine Anspielstation hatte. Zusätzlich gelang es häufig, sich über die Außenposition durchzusetzen und im Anschluss saubere flache Hereingaben vor das gegnerische Tor zu bringen. Einzig die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte ab und an, so dass viele sehr gute Tormöglichkeiten leider ungenutzt blieben und in Halbzeit eins lediglich zwei Tore erzielt werden konnten. Durch einen Fernschuss der Kritzmower, den der richtig stark aufgelegte Hansakeeper in der Situation leider nicht halten konnte, schrumpfte die Führung zur Halbzeit auf 1:2.

In der zweiten Halbzeit hatte man teilweise einige Schwierigkeiten, an die starke Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Jedoch ließ auch langsam die Kraft der Hansajungs nach, da sie an diesem Tag aufgrund einiger Ausfälle ohne Ersatzspieler antreten mussten. So ergaben sich plötzlich etwas mehr Räume für die Kritzmower, wodurch sie in einer Aktion allein auf das Hansator zulaufen konnten und so den Ausgleich erzielten. Nachdem sich die Hansajungs wieder etwas gefangen hatten, ergaben sich auch wieder eine Reihe wirklich guter Torchancen. Leider blieben auch diese wieder ungenutzt, was den Jungs später noch zum Verhängnis werden sollte. Nach einem erneuten Fernschuss der Kritzmower gelang es diesen nämlich, plötzlich unverhofft in Führung zu gehen. Danach zeigte die F2 jedoch große Moral. Durch großen Siegeswillen und kämpferischen Einsatz konnte kurz vor Schluss noch der 3:3-Ausgleichstreffer erzielt werden. Trotz nur noch einer verbleibenden Spielminute waren alle heiß, dieses Spiel jetzt auch noch zu gewinnen. Es sah auch ganz danach aus, dass hier noch was gehen könnte bis dann erneut ein Fernschuss der Kritzmower im Hansator landete. Danach ertönte der Schlusspfiff und die Enttäuschung war natürlich riesig. Jedoch hatten die Jungs nach diesem Spiel überhaupt keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. Mit dieser Leistung gaben sie eine super Antwort auf die vergangenen schwachen Spiele und konnten in der ersten Halbzeit ihre bisher beste Saisonleistung zeigen.

Am kommenden Wochenende wartet dann mit dem SV Hafen Rostock der nächste Gegner auf Augenhöhe. Wenn es den Jungs jedoch gelingt, an die Leistung aus dem vergangenem Spiel anzuknüpfen, sollte es hier möglich sein, sich diesmal dann auch zu belohnen. Dafür muss die Spannung im Training natürlich hoch gehalten werden, um den Aufwärtstrend weiter fortzusetzen.

Zurück

  • sunmakersunmaker