Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.08.2013 10:19 Uhr

F2 startet mit ersten Wettkämpfen

Am Wochenende bestritten die Jüngsten im Bunde des F.C. Hansa Rostock nach den ersten beiden gemeinsamen Trainingswochen auch ihre ersten beiden gemeinsamen Wettkämpfe. Am Samstag traf sich die F2 zu einem Blitzturnier in Evershagen mit den F-Junioren vom Güstrower SC und FSV Kritzmow und am Sonntag reisten sie zu einem Turnier des Parchimer FC.

Zwar wurde am Samstag früh deutlich, dass vor den Trainern der F2 noch viel Arbeit liegt, jedoch gab es auch einige positive Aspekte, die sich aus den Vergleichen ziehen ließen. Im ersten Spiel mussten die Jungs eine knappe Niederlage gegen den Güstrower SC hinnehmen. Jedoch konnte man in dem Spiel nach einer schwachen ersten Halbzeit (0:3) die zweite Halbzeit durch eine bessere Raumaufteilung und mehr Konzentration bei den Ballmitnahmen und Pässen mit 2:1 für sich entscheiden. In diesem Spiel wurde auch bereits die für diese kurze Zeit wirklich bemerkenswerte Teamchemie deutlich, welche sich besonders in dem ausgelassenen gemeinsamen Jubel der Jungs über ihr erstes Tor in diesem Wettkampf und somit auch gleichzeitig erstes Tor als gemeinsames Team erkennbar machte. Mit dem Schwung der guten Leistung der zweiten Halbzeit gelang es dann auch im nächsten Spiel gegen den FSV Kritzmow, den ersten Sieg zu holen. Dabei konnten sich die Trainer über ein paar wirklich gute Kombinationen ihrer Mannschaft und teilweise klasse Einzelaktionen einiger Spieler freuen. In den folgenden beiden Rückspielen ließ die Leistung dann jedoch nach, was allerdings auch zum Teil dem Umstand geschuldet war, dass die Jungs diesen Wettkampf ohne Wechselspieler bestreiten mussten. Durch Unkonzentriertheiten im Spielaufbau, individuelle Fehler, eine schlechte Raumaufteilung und mangelhaftes Positionsspiel gelang es den Jungs nicht, an die teilweise guten Leistungen der ersten beiden Spiele anzuknüpfen, wodurch beide Partien verloren wurden.

Am darauffolgenden Sonntag in Parchim konnten sich die Jungs dann über ihren ersten Turniersieg freuen. Dazu muss man jedoch erwähnen, dass die F2 an diesem Tag durch 3 Spieler der F1 komplettiert wurde, welche die Jungs der F2 mit wirklich sehr guten Leistungen unterstützten. Nach einem etwas holprigen Start mit einem knappen Sieg gegen ESV Schwerin und einer deutlichen Niederlage gegen den Parchimer FC I gelang es der F2, die darauffolgenden fünf Spiele allesamt für sich zu entscheiden, ohne ein einziges Gegentor zu bekommen. Jedoch wurden auch an diesem Tag wieder viele Dinge deutlich, die noch stark verbessert werden müssen. Erneut gab es oftmals Schwierigkeiten mit der Raumaufteilung und mit dem Einhalten der Positionen durch die einzelnen Spieler. Die Jungs taten sich sehr oft schwer, im Ballbesitz das Spiel breit zu machen und schufen sich somit unnötige Probleme im Spielaufbau. In der gegnerischen Hälfte führte die mangelhafte Bewegung ohne Ball dann häufig zu Fernschüssen, welche die Trainer natürlich ungern sahen, weil sie über ein gutes Kombinationsspiel zu Torabschlüssen kommen wollen. Jedoch gab es auch einige gute Einzelaktionen und teilweise Situationen im Spiel, in denen man erkennen konnte, dass die Jungs versuchten, die vielen neuen Informationen und Hinweise, die in den letzten zwei Wochen auf sie einprasselten, umzusetzen. Auch an diesem Tag traten sie wieder als ein geschlossenes Team auf, wodurch es auch überhaupt kein Problem war, die Spieler der F1 zu integrieren. Auch auf dem Platz machte sich dies durch eigenständiges Coachen bemerkbar.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es schon einige wirklich positive Aspekte gab, die in den ersten beiden Wettkämpfen auffielen, jedoch natürlich auch viele Dinge, die noch nicht funktioniert haben. Aber auch besonders diese bilden eine wertvolle Erkenntnis für die weiteren Trainingseinheiten mit dem Ziel, sich stetig zu verbessern.

Es spielten: Felix H., Shawn, Gianluca, Friedrich, Erik, Niklas, Vincent, Leo, Theo, Ivo
Es fehlte: Felix E.

Zurück

  • sunmakersunmaker