Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.05.2011 18:50 Uhr

F2 unterliegt beim Güstrower SC 5:6

Nur zehn Minuten konnte das Team an die herausragenden Leistungen vom Berliner Turnier anknüpfen, dann folgte der Absturz von "Wolke 7" auf den Boden der Realitäten.
So schnell kann es im Fußball gehen. Selbst eine 5:3-Führung wurde in den letzten 10 Minuten verspielt, weil man viele entscheidende Zweikämpfe verlor und die Defensivleistung insgesamt nicht ausreichte. Das verantworten aber nicht nur die Verteidiger, denn insbesondere die Offensive setzte nach missglückten Aktionen häufig nicht nach, dagegen verteidigten die Güstrower als zweikampstarkes Team. Glück und Pech glichen sich zu schnell aus. Während im Berliner Finale Latte und Pfosten zweimal retteten, stand das Aluminium in Güstrow nun sogar viermal eigenen Torerfolgen im Weg.

Mit dieser Niederlage ist das Meisterschaftrennen gelaufen, aber es gibt noch viele Gelegenheiten nachzuweisen, was in der Mannschaft steckt.

Es spielten: Remo Junck - Marc Bölter, Felix Ruschke - Benno Dietze - Theo Martens, Oscar Swanér, Lucas Juhrmann, Lasse Bahr, Paul Kluge

Torfolge: 0:1 Swanér (4.), 1:1 (7.), 1:2 Dietze (8.), 1:3 Swanér (9.), 2:3 (15.); 3:3 (21.), 3:4 Bahr (22.), 3:5 Bahr (27.), 4:5 (30.), 5:5 (35.), 6:5 (38.)

Zurück

  • sunmakersunmaker