Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.07.2005 17:00 Uhr

F.C. Hansa II beginnt Vorbereitung

Elf Abgängen stehen ebenso viele Neuverpflichtungen gegenüber, wobei sieben Spieler aus den eigenen A-Junioren in den 18 Mann starken Kader rücken. Neben der Teinahme an einem Turnier in Stade wird der F.C. Hansa II sieben Vorbereitungsspiele bestreiten. Am ersten Spieltag (06./07.08.) der Oberliga Nord müssen die Rostocker beim SV Babelsberg 03 antreten. Trainer Timo Lange im Interview Eine Woche nach den Profi stiegen am 4. Juli 2005 auch die Amateure wieder in den Spielbetrieb ein. Montag Nachmittag bat Trainer Timo Lange (37) seine Spieler zum ersten Training. Timo, wie viele Spieler haben Sie für die Saison 2005/2006 zur Verfügung? Lange: Wir arbeiten mit zwei Torhütern und 16 Feldspielern. Wer kam neu in den Kader? Lange: Aus unserer A-Jugend, die Dritter der Junioren-Bundesliga wurden, kamen sechs Spieler: Junioren-Auswahlspieler Kai Bülow, Clemens Lange, Steffen Päch, Nils Lange, Felix Dojahn und Martin Pett. Aus der A-Jugend kommt noch Johannes Hahn dazu. Außerdem wechselten vier neue Spieler zu uns in den Verein: Abwehrspieler und Mannschaftskapitän Patrick Jahn von Energie Cottbus, der unter dem Ex-Trainer Eduard Geyer schon mal in der Bundesliga zu Kurzeinsätzen kam, Verteidiger Tom Mauersberger (Holstein Kiel II) sowie die Angreifer Enrico Maaßen (Anker Wismar) sowie Zafer Yelen, der Mannschaftskapitän der A-Jugend von Tennis Borussia war. Wohin wechselten Ihre erfolgreichen Meister und Pokalsieger? Lange: Mit Martin Pohl, Marc Stein und Amir Shapourzadeh stiegen drei Amateure in den Profikader von Jörg Berger auf, worauf ich sehr stolz bin. Matthias Holst wechselte zu Rot-Weiß Erfurt, Fiete Sykora spielt bei Carl Zeiss Jena. Sven Bopp ging zum SV Sandhausen. Ronny Krüger ist beim MSV Neuruppin, Kevin Hansen wechselt zu FC Erzgebirge Aue. Marcus Rabenhorst und Nick Gritzan landeten beim FC Schönberg 95. Walter Baß ist beim Greifswalder SV 04. Ivailo Ivanow ging zurück nach Bulgarien. Kann Hansa II wieder Meister und Pokalsieger werden? Lange: Grundsätzlich muss man sagen, dass wir im letzten Jahr eine super Truppe hatten, die alles aus sich heraus geholt hat und auf die ich in meinem ersten Trainerjahr absolut stolz bin. Die Mischung zwischen alt und jung hat einfach gestimmt. Jetzt haben wir eine noch jüngere Mannschaft. Die Ausbildung jedes einzelnen Spielers steht hier an erster Stelle. Wir wollen möglichst viele Spieler oben anbieten. Natürlich soll sich die Mannschaft so schnell als möglich finden und dann werden wir sehen, was möglich ist. Natürlich möchte ich unter die ersten sechs Mannschaften kommen und für Überraschungen im Landes-Pokal sorgen. Was ist neu in Liga 4? Lange: Wir als zweite Mannschaft dürfen in der kommenden Oberliga-Saison nur noch drei Spieler über 23 Jahre (Stichtag 1.7.1982) gleichzeitig in einem Spiel einsetzen. Alle anderen Spieler müssen jünger als 23 Jahre sein. Es dürfen außerdem nicht mehr als drei Nicht-EU-Ausländer im Kader stehen. Aber dies ist ja für uns gar kein Problem, da wir uns überhaupt nur auf jüngere Spieler orientieren. Was wird der Höhepunkt der Saison sein? Lange: Wir spielen als Landespokalsieger in jedem Fall wie die Profis in der ersten Runde des DFB-Pokals und hoffen auf ein großes Los. Die Auslosung ist ja am Sonnabend im Sportstudio. Wie sind die Ansetzungen an den ersten Spieltagen in Liga 4? Lange: Wir beginnen auswärts am 6. August beim SV Babelsberg und treten danach zu Hause gegen Falkensee/Finkenkrug an. Wir hoffen, dass wir möglichst viele Spiele am Samstag haben, da die Profis vermutlich sehr oft am Freitag oder Montag zum Einsatz kommen werden. Vorbereitungsprogramm 04.07. 16.00 Trainingsstart 09.07. 13.00 Turnier in Stade (A) 12.07. 17.30 Pommern Stralsund (H) 14.07.-17.07. Trainingslager Sportschule Lindow 14.07. 17.00 Hallescher FC (A) 17.07. 14.00 Malchower SV (A) 20.07. 18.30 Waren 09 (A) 24.07. 15.00 Altona 93 (A) 30.07. 14.00 Hertha BSC 2 (A) 03.08. 18.30 Warnow Papendorf (H)

Zurück

  • sunmakersunmaker