Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.08.2005 11:42 Uhr

FC Hansa II: Saison 2005/2006

Am 5. August 2005 begann für den FC Hansa II und dessen Trainer Timo Lange die neue Fußball-Saison. In diesem Spiel-Jahr tritt Hansa mit einer ganz jungen Mannschaft und sieben Spielern aus dem eigenen Nachwuchs sowie vier Neuzugängen an. Timo Langes Saisonziel: Ein Tabellenplatz unter den besten sieben Mannschaften. Lange: „Wichtigste Aufgabe aber bleibt ganz ohne Zweifel die Ausbildung junger Spieler, die wir für unsere Profi-Mannschaft anbieten können. Mit Pohl, Sebastian, Shapourzadeh und Stein haben wir ja schon in der abgelaufenen Saison einiges erreicht. Aber damit gebe ich mich natürlich nicht zu frieden…“ Das Highlight der neuen Spielzeit wird das DFB-Pokalspiel in der 1. Runde im Ostsee-Stadion gegen den Bundesligisten Mainz 05. Lange: „In diesem Spiel können unsere jungen Burschen zeigen, was sie drauf haben. In einem einzigen Spiel, noch dazu im Ostseestadion ist ja einiges möglich.“ Problem der Saison: Pro Spiel darf der F.C. Hansa II jeweils nur drei Spieler über 23 Jahre einsetzen. Momentan hat der Trainer aber vier Aktive dieser Kategorie (Busch, Jonelat, Pohl und Brück). Trainer Timo Lange stellte seine neue Mannschaft Mann für Mann vor. Marcus Rickert, Torwart Geboren am 18.02.1984 in Rostock. Deutscher. Eigener Nachwuchs. Amateur. Versorgungstechniker, 1,91 m groß und 85 kg schwer. War U-19-Auswahlspieler. Modell-Athlet. Macht gerne zusätzlich etwas, in der Regel Kraftsport. Ein junger Kerl, groß und ehrgeizig. Sein Problem bislang: wenig Einsatzmöglichkeiten. Gutes Reaktionsvermögen. Johannes Hahn, Torwart Geboren am 12. Juli 1987 in Rostock. 1,89 m groß und 73 kg schwer. Unser Nesthäkchen, jüngster Spieler des Teams. Stammt aus Rostock, gehört nominell schon zum Kader von Amateur-Trainer Timo Lange. Könnte aber im Notfall in der Bundesliga zum Einsatz kommen. Großer, aber sehr schlanker Spieler mit Problem im Wachstum. Muss mächtig dazulernen und legen. Carsten Busch, Torwart* Geboren am 7.08.1980 in Rostock. Deutscher. Für die 2. Bundesliga ist er mit der Rückennummer 25 gemeldet. Kam 2002 vom Lichterfelder FC. Lizenzspieler. Von Beruf Maler und Lackierer. 1,88 m groß und 89 kg. „Buschi“ ist gebürtiger Rostocker und im Bundesliga-Team hinter Mathias Schober und Axel Keller die Nummer 3 unter den Keepern des F.C. Hansa und letztes Jahr die Nummer 1 im Tor der Amateure in der Oberliga. Carsten ist noch ein Kind des DDR-Sichtungssystems. Die Übungsleiter von Dynamo Rostock entdeckten den Jungen für den BFC Dynamo im Schulsport. Das war 1986 und Carsten war gerade einmal sechs Jahre. Seit zwei Jahren hat Busch einen Profivertrag und die Hoffnung mit guten Leistungen weiter aufzusteigen. Denn noch vor zwei Jahren war er nur die Nummer 5 im Verein. Er muss viel trainieren, um immer sofort für die erste Mannschaft einsatzfähig zu sein, hat sich in den letzten Monaten stabilisiert. Tom Mauersberger, Abwehrspieler Geboren am 19. Januar 1985 in Jena. 1,83 m groß und 78 kg schwer. Tom war schon in der A- und B-Jugend bei uns, kam jetzt von Holstein Kiel II gern zu uns zurück. Er ist ein großer, robuster, kopfballstarker Spieler. Der Defensivmann muss allerdings noch zu legen, insbesondere was seine Ballan und –mitnahme anbelangt. Dirk Jonelat, Abwehrspieler Geboren am 17.02.1982 in Berlin. Deutscher, kam 2004 vom Lichterfelder FC, vorher Hertha Zehlendorf. Amateur. Unser ältester Spieler jetzt. Groß- und Außenhandelskaufmann. 1,90 m groß und 74 kg schwer. Defensivallrounder, beidfüssig. Großer Kerl, kopfballstark und fleißig. Sehr laufstark, er hat bei uns die besten Laktat-Werte. Ist auch immer mal für ein Tor gut. Sein leider duch einen Verkehrsunfall viel zu früh verstorbener Vater Bernhard Jonelat war Spieler und Funktionär beim BFC Dynamo. Jan Koch, Abwehrspieler Geboren am 08.02.1984 in Rostock. Deutscher. Kam vom FSV Kritzmow. Amateur, Bürokaufmann. 1,79 m groß und 72 kg schwer. Linksfuß. Linker Verteidiger. Spielt als Linksfüßler linker Manndecker, durch eine Krankheit wirkte er lange Zeit schnell erschöpft bzw. ausgepowert und machte so leichte Abspielfehler. Jetzt zeigt seine Leistungskurve nach oben. Ist sehr willig und zweikampfstark. Martin Pohl, Abwehrspieler* Geboren am 13.04.1981 in Rostock. Deutscher. Eigener Nachwuchs, seit 1987 bei Hansa. Beruf: Energieelektroniker. 1,90 m groß und 86 kg schwer. Erhielt zum Saisonbeginn 2005/2006 für seine guten Leistungen im abgelaufenen Jahr einen Einjahresvertrag als Profi, Innenverteidiger. Schuhgröße 10,5. Juri Schlünz testete „Pohler“ als erster Trainer bei den Profis. Trainierte auch schon voriges Jahr unter Hansa-Trainer Jörg Berger zeitweilig bei den Profis mit. Sein Vorbild ist Nesta. Martin ist groß, kopfballstark und torgefährlich. Bei den Profis trägt er die Rückennummer 3. Patrick Jahn, Abwehrspieler Geboren am 22. Februar 1983 in Berlin. Machte Abitur 2002. Er ist 1,81 m groß und 75 kg schwer. Begann einst beim 1. FC Union Berlin, kam im Sommer 2005 aber vom FC Energie Cottbus, spielte sich dort im Jugendbereich in die DFB-Jugendauswahl-Mannschaften, machte dort ca. 10 Länderspiele. Im letzten Bundesliga-Jahr des Vereins setzte ihn der damalige Eduard Geyer zweimal in Pflichtspielen ein, obwohl er zuvor nur im Trainingslager in Dubai Einsatzchancen bekam. Aus unerklärlichen Gründen verschwand „Pat“ wieder in der „Zweiten“. Sein Amateur-Vertrag in der Lausitz lief im Sommer aus. Er kann in der Viererkette und im defensiven Mittelfeld spielen. Im Spiel spürt man seine strategischen Fähigkeiten, kann ein Spiel lesen und seine Erfahrung in unsere junge Truppe einbringen. Nils Lange, Abwehrspieler Geboren am 15. Juni 1986 in Rostock. Er ist 1,78 m groß und 69 kg schwer. Er ist ein kleiner, relativ schmächtiger Verteidiger. Aber er kann sehr gute Flanken von der linken Außenbahn schlagen. Aus Personalnot setzte ihn Harry Krause in der A-Junioren-Mannschaft als linker Außenverteidiger ein. Aber er ist ein Rechtsfuß. Er wird bei mir deshalb auch auf der rechten Seite im Mittelfeld zum Zuge kommen, nur notfalls links eingesetzt werden. Andreas Brück, Mittelfeldspieler Geboren am 15.05.1982 in Hamburg. Deutscher, kam 2003 vom HSV (vorher bis 2002 TSV Sasel). Amateur, Abi abgeschlossen, Student. 1,78 m groß und 73 kg schwer. Gelernter defensiver Mittelfeldspieler und linker Außenverteidiger. „Garcia“ war letztes Jahr Kapitän seit dem Moment, da damals Shergo Biran im Frühjahr 2005 nach Wolfsburg wechselte. Trainierte schon unter Hansa-Trainer Jörg Berger zeitweilig bei den Profis mit. Sein Vorbild ist der Engländer Lampard. Andreas ist laufstark, fleißig, großer Kämpfer. Er wollte weg, ich bin froh, das er bei uns geblieben ist. Anton Müller, Mittelfeldspieler Geboren am 22.10.1983 in Berlin. Deutscher. In dieser Saison mein neuer Kapitän, ich habe ihn dazu bestimmt. Vor zwei Jahren habe ich noch mit dem Berliner zusammen gespielt. Ein lautstarker, engagierter Junge. Kam 2003 von Tennis Borussia. Amateur. Student, 1,79 m groß und 75 kg schwer. Zentrales Mittelfeld, beidfüssig. Er ist einer unserer Spezialisten für Standard-Situationen, also bei Freistößen und Ecken. Ein technisch sehr begabter Spieler, der auch aus dem Mittelfeld für Torgefahr sorgt. „Toni“ liebt das offensive Spiel. Stefan Schwandt, Mittelfeldspieler Geboren am 26.03.1984 in Stralsund. Deutscher. Eigener Nachwuchs, hat alle Mannschaften bei uns bis ins Amateur-Team durchlaufen. Bürokaufmann. 1,81 m groß und 78 kg schwer. Offensives Mittelfeld. Kam aus der A-Jugend, Linksfüßler, technisch gut, ausgezeichnete Technik bei Flanken, muss noch etwas aggressiver werden. Bei eigenen und gegnerischen Standards ein ganz wichtiger Mann für uns. Spielt auf der linken Außenbahn, könnte temperamentvoller sein. Marc Stein, Mittelfeldspieler* Geboren am 7.7.1985 in Berlin. Deutscher. Jugendvereine: BFC und Lok Seddin. Azubi zum Industrie-Kaufmann. 1,84 m groß und 73 kg schwer. Mittelfeld-Allrounder, besetzt rechts die Außenbahn, beidfüssig. Trainierte schon unter Hansa-Trainer Jörg Berger zeitweilig bei den Profis mit. Marc wechselte im Sommer 2004 von Tennis Borussia aus Berlin und kam als A-Jugendspieler voriges Jahr in die Amateur-Mannschaft und ist damals der jüngste Spieler der Amateur-Elf gewesen. Im 3:5:2-System spielt der grazile, schlanke Bursche bei mir auf der rechten Außenbahn und gefällt durch ein gutes Flankenspiel. Marc hat eine gute Schusstechnik und ist kopfballstark sowie auch athletisch gut ausgebildet. Sein Zweikampfverhalten sollte noch besser werden. Sein sportliches Vorbild ist Boris Becker. Durch seine guten Leistungen bei uns, darf er seit Saisonbeginn im Profiteam trainieren, wurde dort auch schon als Innen- und Außerverteidiger ausprobiert. Hat die Ausdauer eines Leichtathleten. Bei den Profis trägt er die Rückennummer 12. Martin Thom, Mittelfeldspieler Geboren am 22.04.1985 in Rostock, Deutscher. Eigener Nachwuchs. Amateur, Azubi zum Bankkaufmann. 1,76 m groß und 73 kg. Kam schon voriges Jahr aus der A-Jugend zu den Amateuren. Wirkte dort noch sehr unauffällig. Brauchte Zeit, sich an den Männer-Fußball zu gewöhnen. Technisch versierter Spieler. Ich hoffe, er wird sich jetzt steigern und einen großen Schritt nach vorne machen. Felix Dojahn, Mittelfeldspieler Geboren am 16. Februar 1986 in Rostock. 1,83 m groß und 72 kg schwer. Der Linksfuß kommt aus unserer A-Jugend. Er ist ein sehr temperamentvoller Spieler. Versucht immer alles zu geben. Er besitzt eine gute Schusstechnik. Ein großer Spieler, wir müssen einmal abwarten, was er mir anbietet bei den Senioren. Martin Pett, Mittelfeldspieler Geboren am 12. Oktober 1986 in Rostock. Er ist 1,79 m und 62 kg schwer. Der Junge kam einst vom SV Warnemünde und durchlief bei uns die A- und B-Jugend, ehe er jetzt zum F.C. Hansa II kam. Er kommt bei uns im Mittelfeld im defensiven Bereich zum Einsatz. Für mich ist er ein richtiger Straßenfußballer. Cool, clever, abgezockt, ein schneidiger Spieler, der trotz seines kleinen Körperbaues ein gutes Zweikampfverhalten mitbringt. Kai Bülow, Mittelfeldspieler Geboren am 31.05.1986 in Rostock. Deutscher. Eigener Nachwuchs. Er war lange Zeit DFB-Jugendnationalspieler (5 Spiele), 1,88 m groß und 77 kg schwer. Beidfüßig. Kommt von der Christophorus-Privatschule, hat immer einen Notenschnitt von 1,5. Vater Jochen war Segler, arbeitet als Physiotherapeut im Verein. Kais Bruder Lars ist Handballer in der 2. Bundesliga. Kai kam vor zehn Jahren vom FSV Bentwisch zu Hansa. Kam als Jugendspieler schon zum Ende der letzten Saison zu den Amateuren, schaffte die Umstellung ohne Probleme, machte im ersten Pflichtspiel gegen Neustrelitz gleich ein Tor. Trainierte schon unter Hansa-Trainer Jörg Berger kurzzeitig bei den Profis mit. Eines der größten Talente des Vereins, kann auch in der Verteidigung in der Viererkette oder im defensiven Mittelfeld aushelfen, hat einen natürlichen Drang zum gegnerischen Tor. Ich verspreche mir von ihm sehr, sehr viel. Amir Shapourzadeh, Stürmer* Geboren am 19.09.1982 in Teheran/Iran. Kam 2002 vom HSV (vorher Eimsbüttler TV). Fach-Abi. 1,77 m groß und 72 kg schwer. Mittelstürmer. Während Shapourzadehs Eltern im Iran leben, begann der Stürmer bei Grün-Weiß Emsbüttel, wechselte über den TSV Niendorf und den Eimsbüttler TV in die Amateur-Abteilung des HSV. Sein damaliger HSV-Trainer, Stefan Böger, der einst selbst Profi beim F.C. Hansa war, brachte ihn 2004 von der Alster an die Warnow mit. Während Fußball-Lehrer Böger zum Saisonbeginn 2004/2005 überraschend den VfB Lübeck übernahm, entwickelte sich Amir Shapourzadeh bei uns toll. Saß so schon am 19.02.05 zum ersten Mal in der Bundesliga auf der Reservebank (0:4 gegen Wolfsburg). Schneller, temperamentvoller Strafraumspieler mit Knipserqualitäten. Stieg in den Profikader auf und macht dort eine tolle Figur. Wir werden ihn bei uns wohl in dieser Form und mit dem Tordrang bei den Profis kaum wieder sehen. Im Team des Zweitligisten der Bundesliga trägt „Shappi“ die Rückennummer 18. Clemens Lange, Stürmer Geboren am 23. April 1986 in Rostock. Er ist 1,89 m groß und 82 kg schwer, hat Schuhgröße 45 1/3. Er stammt aus Ribnitz-Damgarten. Sein erster Verein war TUS Bloherfelde, dann SG Damgarten, später PSV Ribnitz-Damgarten. Besuchte die Realschule und ist Fachkraft für Abwassertechnik. Spielt schon seit der B-Jugend bei uns. Mein Namensvetter, der weder mit Nils Lange noch mit mir verwandt ist, ist ein großer zweikampfstarker Spieler aus unseren A-Junioren. Er kann den Ball mit dem rechten und dem linken Fuß gleich gut spielen, ist auch im Kopfballspiel nicht schlecht. Clemens ist sich auch fürs Abwehrspiel nicht zu schade. In den ersten Übungsspielen bei den Senioren überraschte er mich total, machte immer wieder seine Tore. Ein sehr viel versprechender Bursche. Steffen Päch, Stürmer Geboren am 24. Februar 1986 in Brandenburg. Steffen, schon junger Vater eines Sohnes, spielte zunächst für Brandenburg Süd 05, kam aber als A-Jugendspieler von Energie Cottbus, ist 1,75 groß und 68 kg schwer, war Jugendnationalspieler (7 Spiele). Absolvierte die Real-Schule. Ein wirklicher Wirbelwind, der mich angenehm überrascht. Er kann den Ball mit beiden Beinen gleich gut spielen, aber stärker ist er mit dem linken Fuß. Er versteht sich sehr gut mit Clemens Lange, man merkt, dass die beiden Jungs schon länger ein Stürmer-Team bilden. Steffen ist unbekümmert, ungestüm und haut sich richtig dazwischen. Zafer Yelen, Stürmer Geboren am 30. August 1986 in Berlin. Türkische Nationalität. Der Sohn türkischer Eltern stammt aus einer Großfamilie und ist 1,80 m groß und 78 kg schwer. Absolvierte die Real-Schule. Er kam in der Sommerpause von den A-Junioren des Bundesligisten Tennis Borussia. Mit seinem Tor verbaute er uns kurioserweise die Final-Teilnahme, was ihm heute fast peinlich ist. Ich bin erstaunt, dass ihn die Berliner ziehen ließen, er ist für mich ein großes Talent, temperamentvoll und dribbelstark, sehr torgefährlich. Er könnte bei uns zum Spieler der Saison werden. Seine Ballbehandlung ist ausgezeichnet, er kann aber auch seine Mitspieler sehr gut in Szene setzen. Er wird für unsere Truppe mit Sicherheit ein sehr wichtiger Spieler. Suchte selbst eine Luftveränderung. Ich habe ihn wirklich mit Kusshand genommen. Enrico Maßen, Stürmer Geboren am 10. März 1984 in Wismar. Er ist 1,78 m groß und 70 kg schwer. Er kam in der Sommerpause von Anker Wismar zu uns. Ein sehr schneller Stürmer, er nutzt gerne Raum und Platz, ist schnell mit dem Ball. Ich habe ihn schon lange beobachtet und ein Auge auf ihn gehabt. Ich bin gespannt, wie er sich bei uns in den Trainingsbetrieb rein findet. *Die mit einem Stern gekennzeichneten Spieler gehören bereits dem Profikader des Vereins an, sind aber auch beim FC Hansa II spielberechtigt. Die Trainer Timo Lange Geboren: 19. Januar 1968 in Grevesmühlen. Beruf: Maschinen- und Anlagen-Monteur. Verheiratet mit Anja. Einen Sohn (Dustin). Vereine als Spieler: Einheit Grevesmühlen, Hansa Rostock, TSG Wismar, Stahl Brandenburg, HFC. Seit 1. Juli 1992 beim F.C. Hansa. Rekordspieler des Vereins mit 165 Bundesligen-Spielen/13 Tore. 110-Zweitliga-Spiele (18 Tore). Vereine als Trainer: Seit 1. Juli 2004 Amateur-Cheftrainer. Sportliche Ausbildung: A- und B-Schein. Im ersten Trainerjahr wurde er Meister in der 4. Liga und Pokalsieger im Landespokal. Michael Salow (38) „Mischa“ ist neuer Co-Trainer von Timo Lange. Er arbeitet drei Tage in der Woche für die „Zweite“, ist von Beruf Monteur bei der Telekom. Salow hat die C-Lizenz und ist seit vier Jahren bei Hansa als Übungsleiter. B-Jugendtrainer Thomas Finck holte ihn damals als Assistenten zu sich. Als Spieler kickte Michael Salow zusammen mit Spielern wie Finck, Arnoldt, Rietentiet und Rillich für den FC Hansa. Außerdem spielte er früher auch für den VfL Rostock, PSV, in Parchim und beim SV Warnemünde. Funktionsteam: Betreuer: Manfred Rahn. Physiotherapeut: Steffen Rische. Zeugwart: Alexander Kodera.

Zurück

  • sunmakersunmaker