Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.02.2013 09:29 Uhr

Gelungenes Wochenende der U13 in Köln

Am vergangenen Wochenende war unsere U13 gemeinsam mit der U11 und U12 beim „2. Ford-Indoor-Masters“ in Köln eingeladen. Bei diesem gut besetzten Hallenturnier mit Nachwuchsteams aus Deutschland, Luxemburg, Belgien und der Schweiz landeten unsere 2002er-Jungs (U11) auf einem respektablen 4. Platz, unsere U12 (2001) auf dem 10. Platz und unsere Jungs von der U13 (2000) sogar auf dem Bronzerang.
Für letztere lief es allerdings im ersten Gruppenspiel gegen Hannover 96 eher bescheiden. Nach gutem Beginn und einer 2:0-Führung gaben die Hanseaten durch leichte Fehler und eine wirklich naive Spielweise die Partie aus der Hand und verloren zu Recht 2:6 gegen abgezockte und siegeshungrige Hannoveraner. Nach einer kurzen Trainerstandpauke in der Pause lief es in den anderen beiden Vorrundenspielen deutlich besser. Gegen die 1. Jugendfußballschule Köln (3:2) und Bergisch Gladbach (3:1) gelang es unseren Hansa-Jungs, viele gute Möglichkeiten herauszuspielen. Leider schlichen sich allzu oft technische Mängel und daraus resultierende einfache Ballverluste in unser Spiel ein, so dass die Gegner immer wieder schnelle Gegenangriffe aufziehen konnten. Etwas glücklich ging es nun mit zwei Siegen im Rücken ins Viertelfinale gegen den 1. FC Köln. Es entwickelte sich ein hochspannendes Spiel, bei dem beide Mannschaften kaum zum Luftholen kamen. 4:3 hieß es am Ende für den F.C. Hansa Rostock. Die Hanseaten hatten an diesem Tage einen sehr gut aufgelegten Robert Beinhorn in ihren Reihen, der die Kölner praktisch mit vier Toren fast im Alleingang besiegte. Völlig begeistert und hochmotiviert sollte nun auch der Halbfinalgegner, der SC Paderborn, in die Schranken gewiesen werden. Ein 0:1-Rückstand konnte in ein 2:1 umgebogen werden. Leider gelang es unseren Jungs trotz guter Einschussmöglichkeiten aber nicht, das vorentscheidende 3:1 zu erzielen. Stattdessen gelang den Paderbornern kurz vor dem Schlusspfiff der 2:2-Ausgleich. Beim anschließenden 9m-Schießen zogen die Hansa-Jungs den Kürzeren und mussten sich mit 3:4 geschlagen geben. Etwas traurig, aber trotzdem nicht enttäuscht spielten die Hanseaten nun um den 3. Platz gegen die Fortuna aus Düsseldorf. Nun ließen unsere Jungs nichts mehr anbrennen und sicherten sich mit einem souveränen 4:2 den Bronzerang.
Ein großer Dank gilt dem Veranstalter CfB Ford Niehl. Die Organisation rund um das Turnier war exzellent und die sportliche Qualität der Mannschaften einfach hochklassig.

Ergebnisse:
1. SC Paderborn
2. Hannover 96
3. F.C. Hansa Rostock
4. Fortuna Düsseldorf
5. 1. FC Köln
6. Rot-Weiß Essen
7. VfL Wolfsburg
8. Alemannia Aachen

Es spielten: Philip Puls (TW), Erik Dörnbrack (2 Tore), Max Krause, Michel Ulrich (2), Jonas Reister (1), Albert Krause, Paul Wiese (1), Thore Böhm (1), Paul Schachtschneider, Robert Beinhorn (11),

Zurück

  • sunmakersunmaker