Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.01.2014 14:55 Uhr

Gute Leistung der E1 in Bielefeld

Die jungen Hanseaten machten sich am vergangenen Wochenende schon am Samstag auf den fünfstündigen Trip nach Bielefeld. Die Übernachtung der Kids fand bei Bielefelder und Ummelner Eltern statt. Am Sonntag ging es dann zum sehr liebevoll und gut organisierten Turnier in die Bielefelder Sporthalle. Gespielt wurde 5:1 und mit Rumdumbande. Die zehn Teams wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei die Rostocker es mit dem FC St. Pauli, MSV Duisburg, VfL Ummeln und der Hertha aus Berlin zu tun hatten.

Im ersten Spiel der Vorrunde zeigten die 03er eine insgesamt gute Leistung. Die spielerisch unheimlich starken Berliner konnten beschäftigt werden. Viel Ballbesitz und zahlreiche Torchancen waren die Folge. So ging der FCH auch schnell 2:0 in Führung. Weitere gute Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, so dass die Berliner im Spiel gehalten wurden. Am Ende schafften die Hauptstädter noch den Ausgleich. Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber, der nur wenig Gegenwehr zeigte. 7:1 konnte das Spiel für den FCH entschieden werden.
Im dritten Vorrundenspiel wartete mit dem MSV Duisburg ein recht unbekannter Gegner auf die Hanseaten. Spielerisch gelangen uns in den ersten 6 Minuten viele Aktionen und diese wurden auch in Tore umgemünzt. Doch nach dem 1:3-Anschlusstreffer der Duisburger verloren die Hansa-Bubis fast komplett den Faden. Eine hektische und spielerische nicht ansehnliche Leistung war die Folge. Trotzdem konnten wir das Ergebnis ins Ziel retten.
Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen St. Pauli. Hansa benötigte nur einen Punkt, um sich für die Halbfinalpartien zu qualifizieren.

Das Spiel gegen die Hamburger war sehr zerfahren und die Emotionen kochten fast über. Leider saßen die ersten beiden Schüsse der Paulianer. Hansa lief in einem kämpferisch unglaublich starken Spiel immer wieder an und spielte sich einige gute Möglichkeiten heraus. Zweimal scheiterten die 2003er am Pfosten und die restlichen Chancen hielt der gute Torwart. Erst 1:20 min vor Schluss konnte der Anschlusstreffer erzielt werden. Hansa machte dann auf und setzte alles auf eine Karte. Leider reichte es nicht mehr, wodurch Hansa aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur auf Platz drei in der Gruppe landete. Im Spiel um Platz 5 konnte dann nach einem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf noch der 5. Platz im Neunmeterschießen gesichert werden.

Die Rostocker zeigten eine insgesamt sehr ansprechende Leistung und hätten es verdient gehabt, im Halbfinale zu stehen. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen. Ganz nebenbei: Die beidbeinige Ausbildung trug, ausgedrückt in Zahlen, große Früchte. Mit Benno (2), Lucas (1), Felix (2) und Oscar (5) erzielte die U11 insgesamt 10 Tore mit dem schwächeren Bein.

Am Montag erreichte uns die Nachricht, dass Paul sich einen Mittelhandknochen im Spiel gegen St. Pauli gebrochen hat. Die gesamte Mannschaft wünscht ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.

Ergebnisse:
FCH - Hertha BSC 2:2
FCH - VfL Ummeln 7:1
FCH - MSV Duisburg 3:1
FCH - St. Pauli 1:3
FCH - Fortuna Düsseldorf 7:6 n.E.

Zurück

  • sunmakersunmaker