Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.08.2006 08:48 Uhr

Hansa-Coach Finck nur mit Punkten zufrieden

In einer Oberligapartie ohne große Höhepunkte und mit wenig spielerischer Klasse gewann der FC Hansa II mit seinem jungen Team beim MSV Neuruppin mit 3:1. „Ich bin trotz des Sieges total unzufrieden. Es gab wenig Positives bei meinem Team zu sehen“, monierte Hansa-Trainer Thomas Finck. „Was wir spielerisch und läuferisch boten, war recht dünn. Den Spielern unterliefen viele technische Fehler.“

Gegen die defensiv eingestellten Gastgeber wussten die Rostocker mit dem gebotenen Platz nicht viel anzufangen. Sie ließen den Ball nur selten über mehrere Stationen in den eigenen Reihen laufen, was auch Finck kritisierte. Die wenigen Angriffe des MSV wirkten gefährlicher. So knallte Stölke (8.) den Ball an die Lattenunterkante, und Hinzer brachte das Rund nicht an Keeper Klandt vorbei (21.). Um so überraschender die Rostocker Führung: Clemens Lange verlängerte einen Freistoß per Kopf ins Eck, ein weiterer Kopfballtreffer von ihm wurde nicht gegeben.

Dafür legten die Gäste gleich nach dem Wiederanpfiff durch Robert Franke nach (47.). Der MSV reagierte, kam aber selten an der Gäste-Abwehr vorbei. Als Hinzer doch einmal in deren Rücken vordrang, köpfte Stölke seine Flanke zum 1:2 (55.) ein. Wenig später knallte Hinzer den Ball an den Pfosten (60.). Doch mit der Roten Karte gegen Stölke (76.), der aus Frust seinen Gegenspieler umgegrätscht hatte, war die Partie gelaufen. Hansa drängte gegen die immer nervösere MSV-Abwehr auf das dritte Tor und hatte durch Franke auch Erfolg.

Hansa II: Klandt – Kessler, Buschke (88. Mauersberger), Jahn, N. Lange (62. Grundmann), – Gaede, Albert – A. Müller, Franke, Dojahn (45. S. Müller) – C. Lange.

Tore: 0:1 C. Lange (28.), 0:2 Franke (47.), 1:2 Stölzke (55.), 1:3 Franke (86.).

Quelle: Ostseezeitung

Zurück

  • sunmakersunmaker