Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.02.2008 13:06 Uhr

Hansa-Reserve siegte in Jena

Bereits die erste Kombination konnten die Hanseaten durch Binder erfolgreich abschließen und erhöhten durch einen Nachschuss-Treffer von Menga sogar auf 2:0. Den Gastgebern, die zuvor zweimal die Latte getroffen hatten, blieb es lediglich vergönnt, unmittelbar vor der Pause per Volleyschuss auf 1:2 zu verkürzen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Binder per Kopf nach Albert-Ecke sowie Dojahn, der sich gegen den Jenaer Torhüter durchgesetzt hatte, auf 4:1. Hansa-Trainer Thomas Finck sprach von einem „verdienten Sieg, der allerdings etwas zu hoch ausfiel“ und urteilte weiter: „Nach vorne haben wir sehr ordentlich gespielt, in der Abwehr dagegen hatten wir ein paar Probleme, was aber auch an den schwierigen Bodenverhältnissen lag.“ Damit spielte er auf die schmierige Oberfläche an, die durch die Sonneneinstrahlung auf dem gefrorenen Boden entstanden war. Der zweiten Halbserie, in der Platz 3 angepeilt wird, um sich auf direkten Weg für die neue vierte Liga zu qualifizieren, blickt Thomas Finck optimistisch entgegen. „Die Vorbereitung ist so verlaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Nun geht es darum, dass wir uns keine Fehltritte mehr erlauben. Das gilt insbesondere für die Heimspiele“, richtet er den Fokus zunächst auf die beiden ersten Rückrunden-Begegnungen, die am 24. Februar gegen den Spandauer SV und 9. März gegen den Greifswalder SV (jeweils 14 Uhr) im heimischen Volksstadion stattfinden. Das durch den Rückzug des SV Yesilyurt spielfreie erste März-Wochenende wird mit einem Testspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Kopenhagen überbrückt. Es findet voraussichtlich am Montag, dem 3. März, um 13 Uhr in Rostock statt. Torfolge: 0:1 Binder (1.), 0:2 Menga (36.), 1:2 (45.), 1:3 Binder (57.), 1:4 Dojahn (82.) F.C. Hansa II: Kronholm - Binder, Freitag, Grundmann (61. Pieper), Dojahn - Pett - Albert, Tüting - Menga - Kocer (61. R.Lange), C.Lange (61. Gyaki)

Zurück

  • sunmakersunmaker