Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.02.2014 14:36 Uhr

Hansas U 16 muss sich Aue trotz toller Aufholjagd knapp geschlagen geben

Die jüngeren B-Junioren des F.C. Hansa Rostock weilten in der vergangenen Woche im Wintertrainingslager im Vogtland. Dort sollten die Töppen gegen Skier getauscht werden. Doch der milde Winter ließ unsere Hanseaten meistens auf dem Kunstrasenplatz trainieren. Im nahe gelegenen Auerbach waren die Bedingungen top. Außerdem schwitzten die 15- und 16-jährigen Hansa-Jungs in der Ballspielhalle. Lediglich einmal ging es zum Langlaufskifahren ins Klingenthal. Zur Abwechslung und Stärkung des Teamgeists gab es viel Spaß in der Schwimmhalle, beim Bowling und im Kino. Erholung stand bei zwei Saunagängen im Mittelpunkt.


Höhepunkt des sechstägigen Trainingslagers waren zwei Testspiele. Gegen die ambitionierte U 19 des VfB Auerbach musste sich Hansa trotz einer 1:0-Führung (Torschütze: Julian Hahnel, 34.) und vieler weiterer ausgelassener Chancen noch mit 1:5 (1:0) geschlagen geben. „In der Schlussphase haben die Auerbacher ihre körperliche Überlegenheit gnadenlos ausgenutzt und unsere Ballverluste bestraft“, haderte Hansa-Coach Tommy Bastian: „Aber trotz der hohen Niederlage war es ein guter Test gegen einen starken Gegner.“ Auerbach ist derzeit Tabellenvierter in der Landesliga Sachsen (1 Punkt hinter Spitzenreiter Markranstädt) und strebt den Aufstieg in die Regionalliga an.


Am Donnerstag wollten es unsere Hanseaten dann besser machen. Beim Regionallisten FC Erzgebirge Aue (Liga-Gegner unserer U 17) sollte ein positives Ergebnis eingefahren werden. Doch die U 16 verschlief die Anfangsphase und lag schon nach sieben Minuten mit 0:2 zurück. In der 33. Spielminute fiel sogar das 0:3 aus Hansa-Sicht. „Erst in der zweiten Hälfte hielten wir nicht nur spielerisch, sondern auch läuferisch und kämpferisch dagegen und minimierten unsere Fehlerquote“, so Trainer Tommy Bastian. Fortan entwickelte sich ein offenes Spiel mit den besseren Gelegenheiten für den F.C. Hansa. Alexander Stief (44., 57.) und Vico Meien (63.) brachten den FCH bei einem zwischenzeitlichen Gegentreffer zum 1:4 (46.) auf 3:4 heran. Bei weiteren guten Chancen war auch noch der Ausgleich möglich, aber Aue rettete vor den Augen von Ex-Hansaprofi Enrico Kern den Sieg über die Zeit.

„Schade, dass es nicht mehr gereicht hat. Vielleicht hatten wir das Unentschieden nach der schwachen ersten Hälfte nicht verdient“, meinte Doppeltorschütze „Alex“ Stief: „Das Trainingslager war sehr abwechslungsreich und hat Spaß gemacht. Wir haben sehr viel gelacht.“

Neben den Gastspielern Ben Tiede (Torgelower SV) und Teo Kelm (SV Hafen Rostock) stellte sich mit Benedikt Grahl (SG Dynamo Dresden) auch ein Probespieler beim F.C. Hansa vor. Außerdem verstärkte der angehende Physiotherapeut Oliver Blehk von der ecolea-Schule in Warnemünde für diese Woche den Trainer- und Betreuerstab der U 16.

„Oliver und unser Mannschaftsleiter Markus Sonntag haben sich super um unsere Jungs gekümmert. Bemerkenswert ist auch, dass ohne die Unterstützung zahlreicher Sponsoren und der Eltern das Trainingslager nicht möglich gewesen wäre“, bedankte sich Hansa-Trainer Tommy Bastian.

Am kommenden Sonnabend (10 Uhr) beginnt für den F.C. Hansa mit dem Pokalspiel bei der SG Schlagsdorf die zweite Wettkampfperiode. Erster Punktspielgegner ist am 1. März (10 Uhr) auswärts der VfL Bergen. Die Rostocker wollen ins Landespokalhalbfinale einziehen und den Landesmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen.

F.C. Hansa gegen Auerbach: Broßeit – Reimer (41. Schunke), Grahl, Brüning, Wöstenberg (41. Behn) – Stief (60. Wöstenberg), Meien, Röth, Tiede – Hahnel, Fränk (60. Kelm).

F.C. Hansa gegen Aue: Broßeit – Reimer, Grahl, Brüning, Wöstenberg – Stief, Meien, Röth, Tiede – Hahnel (63. Schunke), Behn (59. Kelm).

Zurück

  • sunmakersunmaker