Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.11.2012 23:36 Uhr

1:0 im Fluchtlicht-Spitzenspiel: B2 verliert in Greifswald

Am Freitagabend kam es parallel zum Topspiel der Profis zu einem weiteren Spitzenspiel mit hanseatischer Beteiligung. Unsere von Tommy Bastian trainierten B2-Junioren waren in der Verbandsliga zu Gast beim Tabellenzweiten in Greifswald. Es war also anders gesagt das Duell Zweiter gegen Dritter, wobei der Sieger zumindest an der Tabellenspitze übernachten konnte. Leider gelang dies dem Team aus Vorpommern, das mit einem 1:0-Sieg am 1.FC Neubrandenburg vorbeizog.

In einer umkämpften Partie ging es von Beginn an ohne Abtastphase los und unsere B2 vergab in der ersten Minute gleich die Riesenchance zur Führung. Dieses Muster zog sich durch die gesamte erste Halbzeit: gute Kombinationen, doch entweder fehlte der finale Pass oder die Präzision im Abschluss. Immer wieder suchten unsere Hansa-Jungs den Weg zur Grundlinie oder standen zu zweit alleine vor dem Tor, doch weder Jonas Hurtig noch Florian Karsch konnten den Ball im Kasten unterbringen. Die Greifswalder, die sich sehr robust präsentierten kamen ebenfalls immer mal wieder gefährlich vor das Hansa-Tor. Insbesondere bei Standardsituationen wurde es brandgefährlich, speziell in Person von GSV-Innenverteidiger Lukas Möller, der mit seinen ca. zwei Metern Körpergröße nahezu jeden Kopfball erreichte. Trainer Tommy Bastian reagierte und Möller bekam ab sofort eine Sonderbewachung, die funktionierte, zumindest bei den Kopfbällen, denn in der 27. Spielminute kam es wieder zu einer gefährlichen Situation: Eine Ecke wurde nicht geklärt und der Abpraller kam genau vor die Füße von eben jenem Lukas Möller, der volley aus knapp 13 Metern Torentfernung den Ball im Tor versenkte.

Auch nach der Halbzeitpause bot sich das gleiche Bild: Hansa stürmte, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Tommy Bastian setzte nun alles auf eine Karte und stellte auf eine Dreierkette in der Abwehr um, so dass Kapitän Sebastian Schlettwein fortan im Zentralen Mittelfeld die Fäden zog. Auch die Einwechslungen von Dmitry Palmov (für Phillip Walther) und Florens Schwanbeck (für Florian Karsch) in der 66. Minute änderten nichts mehr am Ergebnis und die Partie endete auch nach vier Minuten Nachspielzeit mit 1:0 für die Gastgeber.

Coach Tommy Bastian äußerte sich nach der Partie zufrieden über die Einstellung seiner Mannschaft: „Wir sind heute auf einen sehr robusten Gegner getroffen, der kämpferisch gut drauf war und aufgrund der guten Saison bisher hochmotiviert aufgetreten ist. Man kann dem Team heute keinen Vorwurf machen, denn es haben alle mit einer hohen Laufbereitschaft und großem Kampfgeist agiert. Einzig die Chancenverwertung und der finale Pass waren nicht gut, so dass wir dort weiter trainieren müssen. Einen Spieler möchte ich heute aber mal besonders loben: Unser Kapitän Sebastian Schlettwein hat heute ein sehr gutes Spiel gemacht. Er hat defensiv heute jedes Kopfballduell gewonnen und auch später im zentralen Mittelfeld unermüdlich das Spiel angetrieben.“

Das nächste und letzte Punktspiel vor der Winterpause findet am 30.11. um 18 Uhr statt. Gegner ist dann im vereinsinternen Duell die C1-Jugend.

F.C. Hansa Rostock:
Paul Junge – Hannes Rath, Max Johann Lennhard Matlawski, Sebastian Schlettwein, Maximilian Marquardt – Aram Khachatryan, Malte Thesenvitz, Phillip Walther(66. Dmitry Palmov), Karl Selig - Jonas Hurtig, Florian Karsch(66. Florens Schwanbeck )

Greifswalder SV 04:
Carl Claas – Benjamin Fritsch(62. Hannes Johannsen), Lukas Möller, Christopher North, Paul Zerbe - Domenike-Steven Meyer, Florian Schröder, Dominik Szpetkowski, Max Kruse - Julius Magull(69. Leon Stahlhut), Johannes Schönfeld(80. Wilhelm Kadow)

Tore: 1:0 Lukas Möller(27.)

Schiedsrichterin: Franziska Riechert

Zuschauer: 200

Spielort: Volksstadion Ostplatz // Karl-Liebknecht-Ring 2 // 17491 Greifswald

Zurück

  • sunmakersunmaker