Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.03.2010 08:34 Uhr

2. Platz für die F1-Junioren in Berlin

Berlin ist immer eine Reise wert, so könnte man das vergangene Wochenende beschreiben. unsere F1-Junioren folgten einer Einladung von TeBe Berlin zum sehr gut besetzten Lila-Weiß-Cup. 12 Teams kämpften und spielten in drei Vierergruppen um den Einzug in die Goldgruppe. Unsere Jungs trafen im ersten Spiel auf den TSV Winkelhaid aus Bayern. Nach 10 Minuten war der erste Sieg perfekt. 4:0 hieß es am Ende, wobei einfach zu viele Torchancen liegengelassen wurden. Im zweiten Spiel wartete der Gastgeber mit Team Weiß auf uns. Endstand wie schon im ersten Spiel 4:0. Nach verschlafenem Beginn steigerten sich die Hanseaten und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Jetzt musste das letzte Gruppenspiel über Platz 1 oder 2 entscheiden.

Der Gegner war der VfL Wolfsburg, der seine ersten beiden Gruppenspiele auch gewonnen hatte. In einem Superspiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatten die Wolfsburger etwas mehr Glück vor dem Tor und siegten knapp mit 3:2. Beide Teams hatten sich für die Goldgruppe qualifiziert und sollten im späteren Turnierverlauf noch einmal aufeinander treffen.

In der Zwischenrunde ging es dann gegen Dynamo Dresden und wieder zeigten die Hansa-Bubis ein richtig gutes Spiel. Zwar ging die Partie 3:4 verloren, aber nach dem Abpfiff gab es dennoch keine Spur von Unzufriedenheit. Nach so einem Spiel kann man niemandem einen Vorwurf machen. Die Chance aufs Halbfinale war noch da. Voraussetzung dafür war ein Sieg gegen das Team Lila von TeBe. Mit einem 3:0 zogen unsere Jungs ins Halbfinale ein.

Die Wolfsburger gaben sich in der Zwischenrunde keine Blöße (4:3 gegen Hertha BSC und 1:0 gegen Rot Weiß Erfurt), was nichts anderes bedeutete, dass unsere Jungs im Halbfinale wieder auf die "Wölfe" treffen würden. Beide Teams kannten sich schon aus der Vorrunde und unser Team wollte sich für die knappe Niederlage revanchieren. Mit einer beeindruckenden Leistung gelang das mehr als deutlich. Traumhafte Ballpassagen und wunderschöne Tore führten zum 4:0-Endstand. Riesenjubel bei den Kindern und den mitgereisten Eltern.

Im zweiten Halbfinale gewann Hertha BSC 5:1 gegen Dynamo Dresden und qualifizierte sich wie die Hanseaten fürs Endspiel. Im Finale verstanden die Herthaner es geschickt, uns nicht ins Spiel kommen zu lassen. Die Hansa-Bubis waren zu verkrampft und zeigten leider nicht mehr, wozu sie fähig sind. Hertha gewann verdient, jedoch fiel der Sieg mit 5:0 zu hoch aus. Auch wenn das Finale verloren wurde, ein wirklich gutes Turnier mit vielen Toren und guten Spielen.

Der beste Torschütze des Turniers wurde im 9m-Schießen gekürt. Drei Spieler hatten jeweils 7 Treffer. Unter ihnen unser Julian Albrecht, den leider das Schussglück verließ.

Es spielten: Per Laurid Evler, Willi Trhal (1 Tor), Julian Albrecht (8), Lukas Siewert (3), Jonas Penzenstadler (1), Benjamin Strubelt (2), Kevin Gerullis (3), Matthis Buchholz (1), Kevin Ehlers (1)

Platzierungen :
1. Hertha BSC
2. F.C. Hansa Rostock
3. Dynamo Dresden
4. VfL Wolfsburg
5. Rot Weiß Erfurt
6. TeBe Team Lila
7. Hamburger SV
8. SC Westend 01
9. SV Victoria Seelow
10. TeBe Team Weiß
11. Motor Eberswalde
12. TSV Winkelhaid

Zurück

  • sunmakersunmaker