Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.06.2012 19:10 Uhr

2000er mit zwei Vergleichen am Wochenende

Die 2000er bestritten am vergangenen Wochenende gleich zwei Vergleiche. Am Freitag waren die gleichaltrigen Nachwuchskicker vom FC Schalke 04 zu Gast. Dieser freundschaftliche Wettkampf diente einer Standortbestimmung der eigenen Leistungsfähigkeit mit einer der besten Mannschaften dieses Jahrgangs in Deutschland. Gespielt wurde zunächst über 2 x 20 Minuten auf Kleinfeld. Nach der ersten Hälfte lagen die jungen Hanseaten trotz ausgeglichener Spiel- und Chancenanteile mit 0:3 im Hintertreffen, da sich die Gelsenkirchener kaltschnäuziger beim Ausnutzen der Tormöglichkeiten erwiesen. In der zweiten Hälfte gelang dem Hansa-Nachwuchs durch Robert Beinhorn noch der Ehrentreffer zum 1:3, der schließlich auch den Endstand in diesem Kleinfeldvergleich bedeutete. Anschließend wurde nochmals über 2 x 20 Minuten von 16er zu 16er gespielt. Diese Partie endete 1:1-Unentschieden, wobei die Schalker den ersten Durchgang und die Hansa-Bubis den zweiten Abschnitt dominierten. Insgesamt kann man mit der gezeigten Leistung gegen einen hochkarätigen Gegner sehr zufrieden sein, da ein wesentlicher Leistungsunterschied zum aktuellen Reviersportcup-Gewinner nicht zu erkennen war.

Es spielten: Niklas Emtmann (Gastspieler), Max Krause (beide Torwart), Robert Beinhorn (2 Tore), Thore Böhm, Erik Dörnbrack, Paul Heinrich (Gastspieler), Albert Krause, Erik Martin (Gastspieler), Jonas Reister, Fiete Schumacher, Lucas Steinicke, Justus Stückmann, Michel Ulrich, Moritz Went, Paul Wiese, Gunnar Wirth.

Am Sonntag mussten unsere 2000er nach Schwerin reisen, um gegen die dortige D1 des SSC den drohenden Abstieg aus der D-Junioren-Verbandsliga zu verhindern. Hierzu bedurfte es nicht nur eines Sieges gegen die Landeshauptstädter, sondern auch einer gleichzeitigen Niederlage des direkten Kontrahenten Güstrower SC gegen den 1. FC Neubrandenburg. Nach einer sehr hektischen Anfangsphase fanden sich unsere Hanseaten im Verlaufe des Spiels zunehmend besser zurecht und konnten so den frühzeitigen 0:1-Rückstand sowie den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich wegstecken. Als kurz vor und kurz nach dem Pausenpfiff das 3:2 und 4:2 erzielt wurde, wurden die Aktionen der Hansa-Kicker nochmals sicherer. Durch mehrere gut herausgespielte Chancen und schön erzielte Treffer wurde das Ergebnis schließlich auf 7:2 in die Höhe geschraubt. Da die Neubrandenburger auch den für die Hansa-Bubis notwendigen Sieg in Güstrow davontrugen, konnte am Ende einer enttäuschenden Verbandsliga-Saison der Klassenerhalt doch noch bejubelt werden. Unser Dank gilt der D1 des 1. FCN für ihren erfolgreichen Einsatz in der Barlachstadt.

Es spielten: Max Krause (Torwart), Robert Beinhorn (3 Tore), Thore Böhm (1), Erik Dörnbrack (1), Paul Heinrich, Albert Krause, Jonas Reister, Lucas Steinicke, Justus Stückmann, Michel Ulrich (1), Moritz Went, Paul Wiese (1), Gunnar Wirth.

Zurück

  • sunmakersunmaker