Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.03.2014 14:39 Uhr

2003er unterliegen Sievershagen 2:8

Am vergangenen Wochenende trafen die jungen Hanseaten im ersten Heimspiel des neuen Kalenderjahres auf den Sieverhäger SV. Unter stürmischen Bedingungen zeigte der FCH eine insgesamt enttäuschende Leistung gegen einen sehr stark aufspielenden Gegner.

Die 2003er verschliefen die ersten 10 Minuten fast komplett. Kaum Körperspannung und nur sehr wenig gelungene Aktionen motivierten den Gegner. Die taktisch clever agierenden Gegner erspielten sich einige Torchancen, hauptsächlich aus Fehlern der Ostseekicker resultierend, aber trotzdem ging die schnelle 2:0-Führung in Ordnung.

Wenige Aktionen konnten die beiden Trainer an der Seitenlinie beklatschen bzw. positiv stimmen. Viele Fehlpässe, schlechtes taktisches Verhalten und mangelnde Aggressivität prägten das Spiel der Hanseaten in der ersten Halbzeit. Nur die Chancenverwertung wurde in der Halbzeit als gut eingestuft, ansonsten wurden viele Dinge angesprochen, die in der zweiten Halbzeit besser gemacht werden sollten.

Leider war es kein guter Tag der Rostocker. Zwar konnten die Hanseaten durch eine bessere Ordnung im Defensivverbund nicht mehr allzu viele Chancen zulassen, jedoch wurden auch keine großen Tormöglichkeiten mehr erspielt. Besonders in der Spieleröffnung waren die Hanseaten sehr einfallslos. Es war zumeist viel zu wenig Bewegung und Mut in der Spieleröffnung. Daraus resultierend bekamen die Rostocker auch zwei Gegentore durch die Spieleröffnung.

Schlussendlich stand eine deutliche 2:8-Niederlage als Resultat fest. Ein verlorenes Spiel, das sicherlich auch an einem guten Tag nicht hätte gewonnen werden können. Der FCH trifft nächste Woche auf den SV Barth und brennt auf Wiedergutmachung, denn besonders die Art und Weise war nicht „Hansa-Like“.

Zurück

  • sunmakersunmaker