Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.05.2011 18:11 Uhr

3. Platz der 98er beim Gebel-Cup in Halle

Am vergangenen Freitag packten unsere 98er ihre Taschen und gingen auf die Reise nach Halle/Saale, denn die Gemeinde Kabelsketal lud zu einem Kleinfeldturnier, dem 7. Fahrschule-Gebel-Cup ein. Insgesamt gaben sich 20 Mannschaften ein Stelldichein und spielten am Samstagvormittag in vier Fünfer-Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden ging es als Staffelzweiter hinter dem FC Sachsen Leipzig in die nächste Runde. Hansa spielte zwar gefällig und dominant, tat sich aber in der Gruppenphase der Vorrunde gegen sehr defensiv eingestellte Mannschaften noch schwer. Das sollte sich in den Partien gegen den 1. FC Union Berlin, den Halleschen FC und den 1. FC Lok Leipzig ändern, die sich ebenfalls qualifiziert hatten und nun die Klingen in dieser Zwischenrundenstaffel kreuzten. Gegen die Hallenser Jungs spielten unsere Hansa-Bubis auf ein Tor und zeigten eine tolle Leistung, die mit 2:0 gekrönt wurde. Auch gegen starke Unioner behielten unsere Jungs mit 2:0 die Oberhand. Gegen Lok Leipzig konnte ebenfalls ein Sieg eingefahren werden. Insgesamt spielten die Hanseaten einen technisch starken und temporeichen Offensivfußball.

Als Gruppenerster trafen unsere weiß-blauen Ostseekicker im Halbfinale auf RB Leipzig, das sich als Gruppenzweiter der anderen Zwischenrunde durchgesetzt hatten. Auch in dieser Partie wirbelten unsere Jungs gehörig, konnten aber aus den zahlreichen Möglichkeiten nichts Zählbares herausholen. So musste ein Neunmeterschießen über den Finaleinzug entscheiden. Dabei hatten die Leipziger das glücklichere Ende für sich. Unsere Jungs, ob der ärgerlichen Niederlage sichtlich enttäuscht, gaben sich im kleinen Finale gegen den VfB Gießen jedoch keine Blöße und sicherten sich mit einem klaren 3:0–Erfolg den dritten Platz im Turnier.

Es war sicherlich der Finaleinzug drin gewesen, aber am Ende überwog dann doch die Freude, denn unsere Hansa-Bubis spielten einen begeisternden Fußball und bestätigten einmal mehr die gute Nachwuchsarbeit, die in der Nachwuchsakademie des F.C. Hansa geleistet wird.

Es spielten: Malte Schuchardt – Teetje Klotzsch, Oliver Behn, Matthias Allenstein, Ben Luka Ehlers, Jeremy Ehlert, Jakob Gesien (2 Tore), Julian Hahnel (3), Lucas Meyer (3), Alexander Stief (2), Christopher Rodriguez (3), Philipp Sander, Lucas Vierling

Es fehlte: Lucca Brüning

Zurück

  • sunmakersunmaker