Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.01.2015 13:17 Uhr

49. Neubrandenburger Knabenturnier

Wochenlang fieberten wir dem großen Turnier in Neubrandenburg entgegen. Viele Wettkämpfe hatten wir erfolgreich bestritten und wollten daher auch beim Knabenturnier eine gute Rolle spielen. 5:45 Uhr Aufstehen, 6 Uhr Frühstück, 7 Uhr Fototermin, 8 Uhr Eröffnung - so stand es auf dem Programm. Als wir um 8:15 Uhr mit der Kogge auf der Brust in der Halle aufliefen und von 2.500 Zuschauern lautstark begrüßt wurden, war das ein unglaublich krasses Gefühl.

Im ersten Spiel hieß der Gegner RB Leipzig. Während wir im Sommer bei 2 Turnieren gegen die Leipziger noch auf Augenhöhe gespielt haben, hatten wir in der Halle keine Chance. Aggressiv und immer mit 2 Mann pressten sie die komplette Spielzeit auf unsere Abwehr und am Ende war es eine 0:4-Klatsche.
Danach ging es gegen den Hamburger SV. Hier spielten wir unser bestes Turnierspiel und schickten die Hamburger mit 4:0 aus der Halle. Das Publikum feuerte uns die ganze Zeit an. Hammerstark! Danke an die vielen Hansafans, die uns von früh bis spät lautstark unterstützt haben!
Im dritten Spiel wartete der Sieger aus dem letzten Jahr, Werder Bremen, auf uns. Es ging hin und her. Beide Teams hatten ihre Chancen aber kurz vor Schluss spitzelte Flippo den Ball im zweiten Versuch am Bremer Torwart vorbei und wir konnten auch dieses Spiel knapp mit 1:0 gewinnen.
Ab dem 4. Spiel war keine Kraft und Power mehr in unseren Spielzügen drin. Zuerst verloren wir mit 1:3 gegen Tottenham Hotspurs, die mit dem besten Talent Englands gespielt hatten. Er wurde auch bester Spieler des Turnieres und war auch wirklich richtig stark. Trotzdem war es eine unnötige Niederlage, die uns alle ärgerte. Danach eine knappe und unverdiente Niederlage gegen die ca. einen Kopf größeren Wolfsburger mit 0:1, so dass in dieser engen Gruppe unser letztes Spiel entscheiden musste. Mit einem Sieg wäre es Platz 3, mit einem Unentschieden Platz 5. Aber es kam leider anders. Wir berannten fast das ganze Spiel das Neubrandenburger Tor und kassierten 2 blöde Konter. Trotz mehrerer Großchancen blieb es am Ende beim 1:2 und wir wurden nur Gruppenletzter. Frust pur!

Endstand Gruppe 1:
RB Leipzig 11 Punkte
Tottenham Hotspurs 10 Punkte
VfL Wolfsburg 9 Punkte
Werder Bremen 8 Punkte
1.FC Neubrandenburg 7 Punkte
Hamburger SV 7 Punkte
F.C. Hansa Rostock 6 Punkte

In der anderen Gruppe wären wir mit 6 Punkten Fünfter geworden!
Nun ging es im Platzierungsspiel gegen Borussia Dortmund, die in der Vorrunde kein einziges Tor schossen. Im Elfmeterschießen platzierte Jonas seinen Schuss unten rechts, der Torwart hielt den Ball und klatschte nach vorne ab. Der Schiedsrichter drehte sich um und sah nicht wie der Ball sich so komisch drehte, dass er trotzdem ins Tor kullerte. Es folgten lange Diskussionen und nachdem Alfi, unser Mannschaftsbetreuer, der Linienrichter und der Hallensprecher dem Schiri das Tor erklärt hatten, erkannte er es an. 4:2-Sieg gegen die Borussen. So endete das Turnier für uns mit Platz 13.
Turniersieger wurde die TSG Hoffenheim vor Bayer Leverkusen und Tottenham.
Mit dem sportlichen Ergebnis waren wir nicht zufrieden. Gerade nach den Siegen im 2. und 3. Spiel hatten wir uns einige gute Chancen ausgerechnet. Trotzdem war es ein wahnsinnig tolles Turnier, das wir niemals vergessen werden.

Erik
F.C. Hansa Rostock D-Junioren

Zurück

  • sunmakersunmaker