Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.10.2009 11:59 Uhr

98er kommen mit 1:8 unter die Räder

Gegen die Eintracht aus Schwerin, den Tabellenführer der Verbandsliga M-V, hatten unsere 98er nichts entgegenzusetzen. Mit 1:8 kamen unsere jungen Hanseaten unter die Räder. Obwohl unsere Jungs gut in die Partie kamen und folgerichtig die frühe 1:0 – Führung erzielten, sollte es nicht unser Tag werden. Gute Chancen wurden leichtfertig vergeben und in der Hintermannschaft offenbarten sich eklatante Schwächen. Die Hanseaten, die in vier Spielen nur fünf Gegentore kassierten, und somit die beste Abwehr der Liga stellten, wirkten unentschlossen und letztlich überfordert. Sie luden die Gäste aus Schwerin durch leichtfertige Fehler förmlich zum Toreschießen ein. Trotz des 1:4 zur Halbzeitpause gaben sich unsere Jungs im ersten Durchgang nicht auf und hielten durch gute Kombinationen und Spielfreude und daraus resultierende Torchancen die Spannung aufrecht. Für die zweite Hälfte hatten sich unsere Kicker viel vorgenommen, doch durch die schnellen Gegentore kurz nach Wiederanpfiff ließ die Moral in der Mannschaft spürbar nach. Die körperlich starken Schweriner nutzten immer wieder Ballverluste, um gefährlich vor dem Hansa-Gehäuse aufzutauchen. Letztlich konnten von den zahlreichen Einschussmöglichkeiten vier direkt in Tore umgemünzt werden. Aufgrund der effektiveren Spielweise und des engagierteren Auftretens der Schweriner geht der Sieg auch in dieser Höhe voll in Ordnung. Vom angekündigten Spitzenvergleich waren unsere Jungs an diesem Tage leider weit entfernt.

Es spielten: Malte Schuchardt – Teetje Klotzsch, Lucca Brüning, Jeremy Ehlert, Philipp Sander, Jakob Gesien, Lucas Meyer, Christopher Rodriguez, Julian Holz, Oliver Behn, Matthias Allenstein, Richard Schwarzer
Es fehlte: Sören Asmuß

Torfolge: 1:0 Gesien (3.), 1:1 (4.), 1:2 (12.), 1:3 (16.), 1:4 (30.), 1:5 (34.), 1:6 (38.), 1:7 (55.), 1:8 (58.)

Zurück

  • sunmakersunmaker