Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.12.2010 14:20 Uhr

98er „schlittern“ in 0:2-Niederlage

Am vergangenen Wochenende ging es zum Auswärtsspiel nach Stralsund, wo uns der FC Pommern zur letzten Hinrundenpartie begrüßte. Auf einem völlig vereisten Kunstrasen der älteren Generation war ein vernünftiges Spielen kaum möglich. Unsere 98er hatten arge Standprobleme und schlitterten nur so über den Platz. Unser kombinationsfreudiges Spiel auf technisch hohem Niveau, welches uns in den letzten Spielen immer wieder auszeichnete, fand unter diesen Bedingungen kaum Anwendung. Auch dem Gegner aus Stralsund gelang nicht sonderlich viel, sie nutzten jedoch einige Ballverluste und kamen zu zwei bis drei eher zufälligen, aber gefährlichen Torchancen. Sofort nach der Pause gingen die Hausherren dann doch mit etwas Glück mit 1:0 in Führung und lagen wenig später mit 2:0 in Front. In dieser Phase hätten unsere Hansa-Jungs auch durchaus noch das dritte Gegentor kassieren können. Jedoch rappelten sich unsere Hanseaten in der Schlussviertelstunde nochmal auf und kamen zu einigen guten Einschussmöglichkeiten. Einen Elfmeter konnte Teetje Klotzsch ebenso wenig verwandeln, wie Alex Stief, der einmal am Aluminium und wenig später aus Nahdistanz scheiterte. Letztlich ist aus fußballerischer Sicht eine objektive Einschätzung der Leistung aufgrund der absolut schlechten Platzverhältnisse kaum möglich.

Aufstellung: Malte Schuchardt – Matthias Allenstein, Nino Dowe, Lucca Brüning, Oliver Behn – Teetje Klotzsch – Jakob Gesien, Philipp Sander (55. Ben-Luka Ehlers), Jeremy Ehlert – Alexander Stief , Lucas Meyer (36. Julian Holz)

Es fehlten krankheitsbedingt: Richard Schwarzer, Christopher Rodriguez

Torfolge: 0:1 (36.), 0:2 (50.)

Zurück

  • sunmakersunmaker