Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.12.2005 13:44 Uhr

In letzter Minute noch gepunktet

Mit einem 2:2 (0:0) Unentschieden im Gepäck sind die A-Junioren des FC Hansa vom kurzfristig angesetzten Bundesliga-Nachholspiel beim VfL Osnabrück zurückgekehrt. Dabei mussten sie trotz überlegen geführter Partie am Ende froh sein, wenigstens noch einen Zähler mitnehmen zu können.

„Nur in der Anfangsphase hatten wir ein paar Probleme. Die Mannschaft war nach ihrer Niederlagenserie zunächst etwas verunsichert, fand mit zunehmender Spielzeit aber auch auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz immer besser in die Partie", befand Trainer Gerald Dorbritz. Doch da der VfL-Keeper einen Walther-Kopfball noch mit den Fingerspitzen klären (20.) und Tom Buschke eine Albert-Eingabe nicht verwerten konnte (41.), blieb die erste Halbzeit torlos.

Kurz nach Wiederbeginn leistete Torhüter Andreas Kerner mit einem Abwurf direkt zum Gegner ungewollte Schützenhilfe. Die Osnabrücker hatten keine Mühe, den Ball ins leere Tor zu schieben. „Danach hat sich der VfL mit Mann und Maus vor dem eigenen Tor eingeigelt, bis ein Konterstoß sogar das 0:2 bedeutete", ärgerte sich Gerald Dorbritz, dass seine Mannschaft beim eigenen Sturmlauf die Defensivaufgaben vernachlässigte. Zuvor hatte insbesondere Tom Buschke gleich mehrere gute Ausgleichschancen ausgelassen, traf nach genau einer Stunde unter anderem nur den Innenpfosten. Doch der Mittelfeldspieler war es schließlich auch, der seine Mannschaft nur zwei Minuten nach dem zweiten Gegentreffer wieder ins Spiel zurückbrachte. Mit einem Kopfballtor nach Walther-Ecke leitete er die turbulente Schlussphase ein, in der die Hanseaten schließlich noch für ihren nimmermüden Kampfgeist belohnt wurden. Als die Schlussminute bereits angebrochen war, kam Sebastian Albert zum Schuss, doch der Osnabrücker Torhüter konnte abwehren. Rene Lange setze nach, doch dessen Kopfball wurde von einem Feldspieler noch auf der Torlinie gerettet. Im dritten Versuch schließlich konnte Patrick Kühn dann aus acht Metern vollenden.

Am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr bestreiten die Hansa-A-Junioren bereits ihren Rückrundenauftakt beim FV Dresden-Nord im Stadion Jägerpark. Zeitgleich treten auf dem Nebenplatz auch die B-Junioren des FC Hansa an.

Torfolge: 1:0 Ipsilos (47.), 2:0 Kribber (75.), 2:1 Buschke (77.), 2:2 Kühn (90.)

FC Hansa A: Kerner – Kruse, Grundmann, Freitag (62.Krasse) – Buschke, Peverley (62.Jänicke), P.M.Walther, Albert, R.Lange – Waterstraat (62.Kühn), Bullerjahn (70.Peucker)

Zurück

  • sunmakersunmaker