Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.04.2007 09:01 Uhr

Juniorenkicker haben Heimrecht

Der Klassenerhalt ist für die Mannschaft von Trainer Gerald Dobritz gesichert. „Nach diesem Sieg haben wir wohl nichts mehr mit dem Abstieg zu tun“, ist sich der Trainer sicher. In der 16. Minute wurde Guido Kocer im Strafraum gefoult, der Rostocker Stürmer nahm die Verantwortung selbst in die Hand und verwandelte den Strafstoß. In einer ausgeglichenen Partie kamen die Hannoveraner nur zweimal zu Möglichkeiten, die starke Abwehrleistung gab nach Meinung des Trainers den Ausschlag für den wichtigen Erfolg. Nun stehen innerhalb von vier Tagen zwei schwere Spiele auf dem Programm. Morgen empfangen die Rostocker den Tabellenfünften FC Sachsen Leipzig (11 Uhr, Volksstadion), am 1. Mai reisen die jungen Hanseaten zum Nordderby nach Hamburg. Der HSV liegt derzeit auf Rang vier. „Wir können locker aufspielen“, nimmt Dobritz den Druck von den Jungs, auch wenn es personell nicht gut aussieht. Mit Pittwehn, Drecoll, Person, Kühn und Lange fehlten gegen Hannover 96 gleich fünf Stammkräfte, ein Ende der Misere ist nicht in Sicht. Die B-Junioren des FC Hansa müssen morgen um 13 Uhr im Sportforum gegen Sachsen Leipzig ran. Wenn der Vierte den Dritten empfängt, sollte diese Partie nicht uninteressant werden. Zudem haben die Rostocker nach der 0:1-Niederlage vom letzten Wochenende in Magdeburg noch etwas gut zu machen. (Quelle: Ostseezeitung)

Zurück

  • sunmakersunmaker