Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.05.2005 15:00 Uhr

Mit Sieg von Hannover im Gepäck nach Berlin

In den beiden bisherigen Saisonspielen gegen die Berliner blieben die Rostocker allerdings sieglos, verloren das Hinspiel daheim mit 1:4 und schieden auch im Pokal-Halbfinale 1:2 nach Verlängerung aus. Am Sonntag verteidigten die Hanseaten ihren dritten Rang durch einen hoch verdienten 1:0 Auswärtssieg bei Hannover 96. Schütze des goldenen Tores war Clemens Lange, der nach einer Stunde Spielzeit einen Eckball von Paul Max Walther per Kopf ins Netz beförderte. Bereits zur Pause hätten die Schützlinge von Trainer Harry Krause deutlich führen müssen. Allein zwischen der 15. und 30. Minute ergaben sich vier sogenannte „Hundertprozentige“, doch Kai Bülow und Steffen Päch trafen jeweils nur den Pfosten und Clemens Lange köpfte den Ball zweimal in die Arme des Torhüters. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, Torhüter Formella musste lediglich bei einem gefährlichen 25 Meter-Freistoß eingreifen. Doch da das 0:2 nicht gelingen wollte, blieb es bis in die Nachspielzeit spannend. Torschütze: C.Lange (60.) FC Hansa: Formella – Albert, Mpassy, Grundmann, N.Lange – P.M.Walther, Bülow, Pett (78.Freitag), Dojahn (62.Puschkaruk) – C.Lange, Päch (86.Neubrand)

Zurück

  • sunmakersunmaker