Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.06.2009 08:57 Uhr

Packendes Pokalfinale - Hansa E2 vs. Hansa E1

Von Beginn an zeigte der jüngere Jahrgang eine große Laufbereitschaft und versuchte das Spiel der E1 sofort zu stören. Die 98er fanden kaum zu ihrem Rhythmus und waren sichtlich beeindruckt vom leidenschaftlichen Auftreten der E2 –Jungs. Nach ca. 10 Minuten sollte es Schlag auf Schlag gehen. Beide Teams erhöhten das Tempo und ließen den Ball gut in ihren Reihen laufen. Die „Kleinen“ nutzten einen Ballverlust im Aufbauspiel der „Großen“. Patrick Nehls spielt den Ball direkt in den Lauf von Robin Krolikowski. Der wiederum hatte keine Mühe den Ball zum 1:0 im Gehäuse der E1 unterzubringen. Aber die Freude währte nicht lange, denn kaum war der Anpfiff vom Schiri auf dem Platz verhallt, da hatte die E1, durch einen blitzsauberen Spielzug zurückgeschlagen. Sören Asmuß glich zum 1:1 aus. Das Spiel begann von vorn. Nur 5 Minuten später war es erneut Robin Krolikowski der einen kapitalen Abwehrfehler nutzte und den Ball zur 2:1 Führung im Kasten der E1 versenkte. Unsere „Großen“ drängten nun mit allen Mitteln auf den Ausgleich und die Bemühungen sollten kurz vor der Halbzeit belohnt werden. Eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft nutzte Sören Asmuß mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel zum 2:2 Ausgleich – Halbzeit. Beide Teams starten mit dem gleichen Tempo in die zweite Hälfte. Alle, die jetzt dachten, dass die „ Kleinen“ dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen würden, mussten sich eines Besseren belehren lassen. Denn die Jungs kämpften verbissen um jeden Meter auf dem Platz. Die E1 jetzt zwar mit mehr Spielanteilen, die aber nicht in Tore umgewandelt werden können. In den Schlussminuten überschlagen sich dann nochmal die Ereignisse: Der starke Jannis Farr erkämpft sich den Ball in der eigenen Hälfte und marschiert Richtung Tor. Sein Schuss geht aber nur an den rechten Pfosten - Verlängerung. In der Verlängerung verteidigte die E2, bei der nun die Kräfte schwanden, ihr Gehäuse mit Mann und Maus. Der 99er-Torhüter Niklas Kresin wuchs in dieser Phase über sich hinaus und zeigte beeindruckende Paraden, die den älteren Jahrgang zur Verzweiflung trieben. So musste das undankbare 9-m Schießen entscheiden. In diesem zeigten die „Großen“ die besseren Nerven und gewannen am Ende durch ein 4:3 im 9 m Schießen den Pokal. Die E2 brauchte aber nach diesem bärenstarken Spiel nicht traurig sein, schließlich wurden sie noch vom Verband mit der Goldmedaille und Urkunde für die errungene Kreismeisterschaft mit dazugehöriger Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft ausgezeichnet. Es spielten E1: Malte Schuchardt, Jeremy Ehlert, Julian Holz, Teetje Klotzsch, Lucca Brünning, Richard Schwarzer, Jakob Gesien, Phillip Sander, Sören Asmuß (es fehlte: Lucas Meyer) Es spielten E2: Niklas Kresin, Niclas Broman, Jannis Farr, Ron-Thorben Hoffmann, Dennis Ladwig, Julian Wiefel, Nino Dowe, Patrick Nehls, Robin Krolikowski , Peter Köster, Felix Schröder

Zurück

  • sunmakersunmaker