Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.05.2011 13:25 Uhr

Sieg und Niederlage für unsere 99er

Der 19. Spieltag bescherte unseren Jungs nach langer Zeit mal wieder eine Niederlage. Eigentlich hatten wir uns gegen Eintracht Schwerin viel vorgenommen
und wollten den guten Eindruck der vergangenen Spiele bestätigen. Dies sollte uns an diesem Tag aber nicht gelingen. Nach sechs Minuten stand es nach zwei ungefährlichen Torschüssen schon 2:0 für die Schweriner. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit dann sogar das 3:0. Jetzt ging noch mal ein Ruck durch die Mannschaft ,der auch prompt mit dem 3:1 belohnt wurde. Alle Hoffnungen auf eine Wende wurden jedoch durch das dritte Geschenk an diesem Tage zunichte gemacht und die Eintracht stellte den alten Abstand wieder her. Da den Hanseaten nur noch ein Treffer gelang, war klar, dass man an diesem Tag als Verlierer nach Hause fahren wird. Die Schweriner zeigten trotz der geschenkten Tore eine gute Leistung und gewannen am Ende nicht unverdient mit 4:2.

Es spielten: Niklas Kresin, Jakob Liebau, Ben Zühlke, Niclas Broman, Maximilian Schmidt, Dennis Ladwig (1 Tor), Mattes Nerstheimer, Julian Wiefel (1), Nino Dowe, Patrick Nehls, Peter Köster Felix Schröder

Am 20. Spieltag erwarteten wir die Bentwischer im Trainingszentrum Evershagen. Die Jungs übten gleich viel Druck aus und nach fünf Minuten war bereits eine 2:0-Führung herausgespielt. Leider wurden wieder reihenweise gute Torchancen ausgelassen und der Bentwischer Torwart mußte bis zur Pause den Ball nur noch ein weiteres Mal aus seinem Netz holen. Durch diverse Umstellungen in der 2. Halbzeit litt dann leider der Spielfluss und die Hanseaten brauchten einige Zeit, um wieder in die richtige Spur zu finden. Das gelang dann mit zunehmender Spielzeit immer besser. Die 99er trafen dann auch wieder das Tor, nachdem die Bentwischer zuvor zweimal zum Toreschießen eingeladen wurden. Leider fehlte im Spiel zu oft die Abgeklärtheit vorm Tor und so wurde die Chance auf einen höheren Sieg vertan. Am ende hieß es 5:2.

Es spielten: Niklas Kresin, Jannis Farr, Dennis Ladwig, Julian Wiefel, Mattes Nerstheimer, Nino Dowe (2 Tore), Ben Zühlke, Maximilian Schmidt (1), Peter Köster (2), Felix Schröder, Jakob Liebau, Patrick Nehls

Zurück

  • sunmakersunmaker