Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.05.2013 10:33 Uhr

Training einmal anders

Nachdem der Jahrgang 2002 vergangenen Donnerstag am 5. Wolfgang-Holz-Cup teilnahm und am Freitagmorgen noch ein Spiel gegen den Halleschen FC absolvierte, war für den Nachmittag eine zusätzliche Trainingseinheit angesetzt. Diese fand aber nicht auf dem Sportplatz, sondern in der Neptun-Schwimmhalle statt. Unter der Anleitung von Annika und Jenny vom Wasserspringerclub Rostock wurden die Jungs gleich ins „kalte Wasser“ geworfen. Nach einer kurzen Einführung ging es in höhere Gefilde. Die meisten Sprünge waren aus 5 bzw. 7,5 Metern zu sehen. Mit Paul Luca und Felix wagten auch zwei Jungs den Sprung aus 10 Metern Höhe. Anschließend wurde ins Trockene gewechselt. Auf dem Trampolin wurden mehrere Stabi-Übungen durchgeführt, ehe Sprünge in die Schaumstoffgrube noch einmal für viel Spaß sorgten. Nachdem bereits in den Herbstferien eine Turmspringergruppe bei uns auf dem Fußballplatz aktiv war, konnten diesmal die Fußballer in eine andere Sportart hineinschnuppern. Wir bedanken uns beim Wasserspringerclub für dieses Erlebnis. Beide Seiten waren sich am Ende einig, dass dieser Austausch auch zukünftig erfolgen sollte, so dass es heißt: Bis zum nächsten Mal.

Zurück

  • sunmakersunmaker