Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.04.2013 15:11 Uhr

U10 beim Rainbow-Cup in Zwenkau

Der 10. Rainbow-Cup in Zwenkau war ein Turnier der Superlative. Unter anderem zwölf Bundesligisten, sieben international bekannte Vereine und sechs Ex-DDR-Oberligisten sandten ihre U10-Teams zum Leistungsvergleich in einem Mammut-Turnier von 32 Mannschaften. So toll die Besetzung, so schlecht war das Wetter. Der 11. Platz in diesem erlesenen Feld entsprang einer Klasseleistung unserer Hanseaten und ist ein Ergebnis eher unter Wert. Nach zwei verdienten Siegen in den Auftaktpartien kam es binnen 30 Minuten knüppeldick. Nach spannendem Verlauf unterlag man in einem vom Gegner sehr hart geführten Spiel mit 3:4 und vergab in der Schlussphase das 4:4 durch einen verschossenen Neunmeter. Bei strömendem Regen, kaum erholt und (im Zelt bei 6°C) aufgewärmt, zeigte man einen großen Kampf gegen die anerkannt besseren Leverkusener, der erst in der Nachspielzeit durch einen umstrittenen Neunmeter mit 0:1 verloren ging. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass die Prager und Leverkusener vor ihren Spielen größere Pausen hatten und den Turniertag noch dazu in geheizten Kabinen verbringen konnten. Da nur zwei von den acht Teams der Vorrundengruppe in die Endrunde einziehen würden, war die gute Ausgangsposition dahin. Doch durchgefroren und entkräftet packten die kleinen Hanseaten ihr großes Kämpferherz aus und holten noch drei Siege in den abschließenden Gruppenspielen.
Allein es half nichts mehr, Platz 3 in der Vorrunde reichte nicht für den Einzug in das Viertelfinale.
Aber auch in der Runde um Platz 9 bis 12 warteten mit Mönchengladbach, Thessaloniki und Bremen attraktive Gegner.
Im überlegen geführten Match gegen Gladbach wurde das Team zweimal ausgekontert und konnte die eigenen Chancen nicht nutzen. Im Spiel um Platz 11 gegen Werder gelang zum Abschluss ein verdienter und tröstender Sieg.
Insgesamt kann das Team stolz auf seine Leistungen sein, bis auf Leverkusen war keiner der direkten Gegner besser. Im Gegenteil, überwiegend wurde das Spiel durch die Hanseaten dominiert. Grenzwertige Bedingungen am ersten Turniertag und eine Menge Pech verhinderten eine bessere Platzierung.

Ergebnisse:
HJK Helsinki 1:0
Eintracht Frankfurt 1:0
Sparta Prag 3:4
Bayer Leverkusen 0:1
VfL Wolfsburg 2:0
Einheit Frohburg 4:0
IMO Merseburg 3:0 (Vorrundendritter 14:5 Tore, 15 Punkte)
Borussia Mönchengladbach 1:2
Weder Bremen 1:0

Platzierung:
1. Dortmund, 2. HSV, 3. Leverkusen, 4. Köln, 5. Hertha, 6. Schalke, 7. Prag, 8.Nürnberg, 9. Mönchengladbach, 10. Thessaloniki, 11. Hansa, 12. Bremen, 13. AIK Stockholm, 14. Helsinki, 15. Lazo Rom. 16. Hannover, 17. Frankfurt, 18. Bratislava, 19. Magdeburg, 20. Leipzig...


Kader: Marc Bölter (1), Lucas Levi Juhrmann (2), Paul Levi Wagner (1), Benno Dietze (1), Oscar Swanér (3), Till Grunau, Felix Ruschke (2), Lasse Bahr (1), Remo Junck (3), Theo Martens (1), Paul Jona Kluge (1)

Zurück

  • sunmakersunmaker