Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.09.2017 12:59 Uhr

U10 mit respektablem 8. Platz in Hamm

Am vergangenen Sonnabend wartete auf unsere U10 das erste Topturnier der Saison. In einer Gruppe mit Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld und drei weiteren guten Teams, hatten die Jungs eine hohe Hürde zu überspringen.

Dabei kamen die Jungs nur schleppend ins Turnier und bezwangen den Qualifikanten TSV Marl Hüls mit 2:1. Doch es musste eine deutliche Leistungssteigerung her, um im nächsten Duell mit Gladbach erfolgreich zu sein. Und das konnten die Jungs auch zeigen. Anfänglich noch mit leichten Unsicherheiten, steigerte sich unser Team enorm und hielt gegen die Gladbacher mannschaftlich geschlossen dagegen. Trotz eines 0:1-Rückstandes kamen die Jungs zurück und drehten das Spiel 2:1. Doch es ging auf und ab und die Gladbacher konnten postwendend ausgleichen. Aber die Hanseaten wollten diesen Sieg und machten noch zwei Blitzsaubere Treffer. Endstand 4:2 und das mit einer Energieleistung.

Im Anschluss ging es gleich gegen die Arminia aus Bielefeld. Und hier ließ die Mannschaft sämtliche Stärken in den ersten sechs Minuten vermissen und lag hoffnungslos mit 0:5 hinten. Doch die Mannschaft kämpfte und kam noch 2:5 ran. Trotz noch weiterer hochkarätiger Chancen blieb es am Ende bei dieser verdienten Niederlage. Die weiteren drei Partien konnte die Mannschaft allesamt für sich entscheiden, so dass am Ende vielleicht etwas überraschend der 1. Tabellenplatz heraussprang.

Im Viertelfinale ging es dann wieder gegen die Arminen, da diese sich als bester Gruppendritter qualifizierten. Hochmotiviert gingen die Jungs ins Spiel, kamen aber einfach nicht in die Zweikämpfe und somit ins Spiel. Die Bielefelder waren deutlich spritziger, bissiger und zudem viel spielfreudiger und gewannen am Ende hochverdient mit 5:0.

In den weiteren zwei Partien um die Plätze gegen RW Essen und Union Berlin konnte die Mannschaft den Hebel nicht mehr umlegen und ging wiederum als Verlierer vom Platz, so dass am Ende ein respektabler 8. Platz zu Buche steht.

Fazit: Ein erster guter Anzug reicht bei so einem Teilnehmerfeld einfach nicht aus, um am Ende ganz vorne zu landen. Hier müssen sich vor allem die Spieler zeigen, die aktuell etwas hinten anstehen.

Ein Glückwunsch geht an Julius für eine sehr starke und vor allem konstante Turnierleistung, die er mit fünf Treffern deutlich unterstreichen konnte.

Es spielten: Lenn Ole Habermann (1), Oskar Wodetzki (2), Lennart Bastian (1), Theodor Bluhm, Matti Hasse (1), Julius Specht (5), Ole Jerghoff (1), Oskar Kowalewski, Gino Schepler, Pierre Maurice Sanguienette (2), Julien Sohns, Moritz Baier (1)

Platzierungen:
1. Borussia Mönchengladbach
2. VFL Bochum
3. Arminia Bielefeld
4. 1. FC Köln
5. RW Essen
6. SV Horst Emscher 08
7. 1.FC Union Berlin
8. FC Hansa Rostock
9. RW Ahlen
10. WJO 2017
11. KSV Baunatal
12. Hertha 03 Zehlendorf
13. TSV Marl Hüls
14. BFC Meteor
15. FC Borussia Dröschede
16. SV Union Velbert
17. TSV Rudow 1888
18. TSV 1860 Rosenheim

Zurück

  • sunmakersunmaker