Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.06.2012 13:57 Uhr

U11 mit 6. Platz beim Spatzenberg-Cup

Am vergangenen Wochenende folgte unsere E1 der Einladung des Tura Löhne zum Spatzenberg-Cup. Am Samstag spielten unsere Hanseaten zunächst in zwei Vierergruppen mit dem Ziel, am Ende des Tages unter die besten 10 von 16 Mannschaften zu kommen, um sich für den nächsten Tag zu qualifizieren.

Gleich zu Beginn wartete mit dem VfL Bochum ein hochkarätiger Gegner. In einer guten Partie im hohen Tempo zeigten sich die Bochumer kaltschnäuziger vor dem Tor und konnten mit 2:0 gewinnen. In den folgenden zwei Spielen gegen SG Hausberge-Holzhausen und TuS Victoria Dehme waren unsere Jungs die spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten, die sie zum Sieg nutzten. In der zweiten Gruppenphase trafen unsere Hanseaten zunächst auf DSC Arminia Bielefeld. In einer guten, ausgeglichenen Partie gelang den Bielefeldern zunächst der Führungstreffer. Kurz vor Schluss konnte man aber den verdienten Ausgleich markieren. In den letzten beiden Spielen an diesem ersten Tag konnte sich unsere E1 nochmals gut in Szene setzen, ließ jedoch die notwendige Konsequenz vor dem Tor vermissen, so dass viele gut heraus gespielte Möglichkeiten ungenutzt blieben. Dennoch konnte man sich sicher für die Finalrunde am nächsten Tag qualifizieren.

In der Finalrunde am Sonntag traf unsere U11 zunächst nochmals auf die SG Hausberge-Holzhausen. 15 Minuten spielte man auf ein Tor, dennoch zeigten sich unsere Hanseaten zu ungeduldig, so dass es beim 0:0 blieb. Anschließend kam es zur Revanche mit dem VfL Bochum. Im wohl besten Turnierspiel hatten unsere Jungs mehrfach die Möglichkeit, in Führung zu gehen, konnten ihre sehr guten Chancen aber nicht nutzen. In einer Partie auf Augenhöhe mit den besseren Möglichkeiten auf unserer Seite, zeigten sich die Bochumer erneut abgezockter und konnten mit 2:0 gewinnen. Gegen den VfL Mennighüffen konnten unsere Jungs einen ungefährdeten 3:0-Sieg einfahren, bevor es im letzten Gruppenspiel gegen Borussia Dortmund um den Einzug ins Viertelfinale ging. In einer sehenswerten Partie machten es uns die Dortmunder durch eine sehr gute Raumaufteilung schwer, in Ballbesitz zu kommen, so dass sie am Ende trotz guter Leistung unserer Hanseaten mit 2:1 gewannen. Im Spiel um Platz 5 gegen TuS Lahde Quetzen gelang es unseren Kickern kaum, die eigenen Stärken einzubringen, so dass die Partie unnötig mit 1:0 verloren ging.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren und allen Helfern für das tolle Turnier und bei den Gastfamilien für die Gastfreundschaft!

Es spielten: Riemer – Albrecht (5 Tore), Lüth (1), Frehse (1), Scharf; Penzenstadler, Strubelt (1), Gerullis (2), Buchholz, Ehlers (1)

Ergebnisse:
FCH – VfL Bochum 0:2
FCH – SG Hausberge-Holzhausen 2:0
FCH – TuS Victoria Dehme 1:0
FCH – DSC Arminia Bielefeld 1:1
FCH – SG FA Herringhausen-Eickum 0:0
FCH – SV Kutenhausen-Todtenhausen 3:0

FCH – SG Hausberge-Holzhausen 0:0
FCH – VfL Bochum 0:2
FCH – VfL Mennighüffen 3:0
FCH – BVB 09 Borussia Dortmund 1:2

FCH – TuS Lahde Quetzen 0:1


E1 beendet Saison in der D-Junioren-Landesliga Nord auf Platz 3

Am vergangenen Dienstag bestritten unsere Hanseaten ihr letztes Punktspiel gegen den SV Laage 09. Um die Saison auf dem dritten Tabellenplatz zu beenden, musste unsere E1 sieben Tore mehr schießen als der Gegner. Dementsprechend motiviert gingen die Jungs in die Partie. In der ersten Halbzeit führten einfache Fehler jedoch immer wieder zu schnellen Ballverlusten und die Gäste aus Laage konnten sich mehrere gute Möglichkeiten erspielen. Folglich ging es bei einem Rückstand von 3:4 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Hanseaten dann aber eine deutliche Steigerung und ließen dem Gegner kaum noch Möglichkeiten. Gleichzeitig gelang es ihnen, zahlreiche Chancen zu kreieren. Mit dem Schlusspfiff fiel das 11:4, wodurch der 3. Platz gesichert werden konnte.

Einen Glückwunsch an die Mannschaft zu einer starken Saison in der D-Junioren-Landesliga Nord, die mit dem 3. Platz belohnt wurde!

Es spielten: Evler – Albrecht (2 Tore), Lüth, Frehse, Siewert, Scharf, Penzenstadler, Strubelt (3), Gerullis (2), Schah Sedi (2), Buchholz (2), Ehlers

Zurück

  • sunmakersunmaker