Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.12.2014 13:07 Uhr

U13 am Wochenende zweimal erfolgreich

Die 02-er des F.C. Hansa Rostock konnten nach dem guten Start in die Hallensaison auch am vergangenen Wochenende ihre Wettkämpfe erfolgreich gestalten.

Beim OBI-Cup für D-Junioren des Güstrower SC gab sich die Mannschaft keine Blöße und konnte jedes ihrer Spiele souverän für sich entscheiden. Da es für einige Spieler der erste Hallenauftritt war, lief bei diesem Turnier nicht alles rund und es waren noch einige individuelle technische und mannschaftstaktische Schwächen zu erkennen. Ein großes Problem war die Verwertung der zahlreichen Großchancen. Trotzdem konnte sich das Team im Turnierverlauf stetig steigern und spielte am Ende ein souveränes und sehr ansehnliches Finale.

Unser Probespieler Lukas Grambow konnte sich mit 9 Treffern die Auszeichnung als bester Torschütze sichern.

Es spielten: Bladt, Bröcker, Brosius, Kmiecik, Nürnberg, Kern, Langschwager, Hurtig, Grambow

Ergebnisse:

FCH – Vfl Bad Schwartau 4:2

FCH – Güstrower SC DII 5:0

FCH – FC FK Rene Schneider 5:0

FCH – Wartenberger SV 7:2

FCH – Hafen Rostock 5:0

Halbfinale   FCH – Schweriner SC 4:1

Finale         FCH – VfB Lübeck 6:1

Am Sonntag stand dann der 6. Asklepios-Klinik-Cup für D-Junioren in Pasewalk auf dem Programm. Hier versprach das Teilnehmerfeld spannende und enge Vergleiche und so traf es dann auch ein. Unser durch kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle ersatzgeschwächtes Team musste im Turnierverlauf an ihre Grenzen gehen und konnte sich mit viel Einsatz und starkem Willen den Turniersieg sichern. Die engen Vergleiche auf Augenhöhe wurden mit guter Moral und Siegeswillen für sich entschieden. Dazu kam eine absolut beeindruckende Ruhe und Coolness vom Neunmeterpunkt, so dass die U13 des F.C. Hansa am Ende als Sieger das Turnier beendete.

Der Mannschaft wurde aber bewußt, dass im spielerischen und technischen Bereich noch viel Luft nach oben ist und weiter hart gearbeitet werden muss, um für die zukünftigen Aufgaben besser vorbereitet zu sein und um die engen Spiele gegen gute Gegner souveräner gestalten zu können.

Alessandro Schulz wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt und Paul Brosius wurde 9m-König.

Es spielten: Bartell, Dirkner, Sokolowski, Schulz, Rinow, Bröcker, Brosius

Ergebnisse:

FCH – Greifswalder SV 04 (03er)  5:0

FCH – Reinickendorfer Füchse  2:2

FCH – TSGNeustrelitz  6:0

FCH – Kreisauswahl UER  10:2

Halbfinale   FCH – 1. FC Frankfurt/O.  1:1 (3:2 n.Neunm.-Schiessen)

Finale          FCH – BFC Dynamo  1:1 (3:2 n. Neunm.-Schiessen)

Zurück

  • sunmakersunmaker