Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.05.2016 15:00 Uhr

U13 erreicht beim Turnier in Kabelsketal das Finale

Auch die D-Junioren waren am vergangenen Wochenende bei einem stark besetzten Kleinfeldturnier mit von der Partie. Im Kabelsketal, einer Gemeinde in Sachsen-Anhalt in der Nähe von Halle, sollten unsere Jungs unter anderem auf die Vertretungen vom 1. FC Schweinfurt, 1. FC Magdeburg, dem FC Rot-Weiß Erfurt und auch der SG Dynamo Dresden treffen. Die Dresdner entpuppten sich letztlich auch als Finalgegner. Gespielt wurde in sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Über eine Vor– und auch Zwischenrunde konnte man sich dann für die Finalrunde qualifizieren.

In der Vorrundengruppe traf die Mannschaft von Trainer Philip Tillmann zunächst auf den VfB Sangerhausen (3:1), den 1. FC Schweinfurt (1:1) und die Auswahl Kabelsketal (2:0). Philip Tillmann hierzu: „Man hat den Jungs angemerkt, dass sie sich auf die hohen Temperaturen und auch das Kleinfeld (D1 spielt sonst im Großfeld) umstellen musste. Wichtig war hier, dass wir weiterkommen. Allerdings waren wir gerade im Spiel gegen Sangerhausen nicht gut im Pass-und Positionsspiel. Gegen sehr aggressive Schweinfurter haben wir dann ein besseres Spiel gemacht, weil wir die Bedingungen angenommen haben.“

In der Zwischenrunde wurde die Konkurrenz dann nochmals namhafter und die Hansestädter kamen somit zu weiteren guten Leistungsvergleichen, in denen sich die Qualität der Auftritte stark verbesserte. „In der Zwischenrunde haben wir einfach sehr guten Fußball gespielt – defensiv total konzentriert und nach vorn immer mit vielen guten Lösungen. Wir haben sehr viele Tore gemacht und die wirklich auch herauskombiniert“, so der Trainer. Somit entsprang nach Siegen gegen Dynamo Dresden (2:1), Rot-Weiß Erfurt (4:0) und Wattenscheid 09 (3:0) die volle Ausbeute von neun Punkten. In der Zwischenrunde war der erste Platz von besonderer Bedeutung, da man sich nur so für das Halbfinale qualifizieren konnte.

Dort traf man dann im „Traditionsduell“ auf die U13 des 1.FC Magdeburg. Hierbei zeigte sich, dass unsere Kicker den Schwung mitnehmen konnten. Völlig souverän setzte man sich in 15 Spielminuten mit 4:0 durch und qualifizierte sich so für das Finale gegen die SG Dynamo Dresden. Ein Gegner, den man in der Zwischenrunde also schon besiegen konnte. Aufgrund der vorherigen Leistung ging man auch als leichter Favorit in die Partie.

Doch im Endspiel neutralisierten sich die Verhältnisse. „Das Finale war deutlich enger. Wir waren nicht mehr so mutig in unseren Offensiv-Bemühungen und kassierten auch ein sehr gut herausgespieltes Gegentor. Nach dem Rückstand waren wir zu hektisch und konnten uns kaum klare Chancen erarbeiten. Der Sieg geht für Dresden am Ende auch in Ordnung. Schade, dass wir unsere Leistung nicht nochmals abrufen konnten. Insgesamt war es ein super organisiertes Turnier. Hervorheben möchte ich Luca Wollschäger und Kacper Smorgol, die über das gesamte Turnier vorweg gegangen sind und an nahezu allen entscheidenden Situationen beteiligt waren.“

Alle Ergebnisse und Tabellen finden Sie hier:
http://gebel-cup.de/web/seiten/cup2016/gruppe-b.html

Zurück

  • sunmakersunmaker