Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.01.2017 15:52 Uhr

U13 holt tollen 5. Platz und sammelt „riesige Erfahrung“ beim 51. Fußball-Knabenturnier

Besser hätte das mit 3.000 Zuschauern besuchte Traditionsturnier in Neubrandenburg für unsere D1-Junioren nicht starten können. Ein 3:0-Sieg gegen Werder Bremen (Tore durch Lembke, Kammerer und Ehlert) und ein 1:0 gegen RB Leipzig (Treffer durch Lembke) machten die Kogge nach zwei Spielrunden zum Gruppenersten. Die Jungs um Trainer Gunnar Mansfeld ließen sich also keineswegs von der atemberaubenden Stimmung in der Halle am Jahnsportforum einschüchtern, vielmehr nutzten sie die Unterstützung für sich und überzeugten mit einer sehr emotionalen Spielweise.

In der dritten Partie mussten die „Knirpse“ leider einen kleinen Dämpfer hinnehmen. So verlor man gegen die Vertretung des FC Porto unglücklich mit 0:1. Dabei hatten die Rostocker ein ums andere Mal die Chance zum Ausgleichstreffer. So war man dann in der vierten Begegnung gegen den heimischen 1.FC Neubrandenburg gefordert. In einem sehr umkämpften Spiel brachte abermals Miguel Lembke per Doppelpack die 2:0-Führung. Die Neubrandenburger konnten lediglich auf 1:2 verkürzen.

Somit ging man mit nun neun Punkten in das wichtige Spiel gegen Borussia Dortmund, in welchem man wieder knapp mit 0:1 unterlag. Ein Lattenschuss kurz vor Abpfiff war besonders ärgerlich für unsere Jungs. In der letzten Vorrunden-Partie ging es dann gegen den Hamburger SV. Nach 0:1-Rückstand kämpften sich die Jungs zurück und holten ein 1:1-Remis. Am Ende der Vorrunde holen die Mansfeld-Jungs tolle 10 Punkte und werden Gruppendritter hinter Dortmund und Bremen. Im Spiel um Platz 5 sollte es gegen die TSG Neustrelitz dann einen deutlichen 5:1-Sieg setzen.

Gunnar Mansfeld konstatierte nach dem Turnier: „Es war eine riesige Erfahrung für die Jungs und auch uns Trainer. So eine Kulisse ist deutschlandweit einzigartig und das Teilnehmerfeld bärenstark. Wir konnten die Zuschauer mit unserer Mentalität in den ersten beiden Spielen vollkommen hinter uns bringen. Hier haben wir wirklich tolle Spiele gemacht. Natürlich ist es schade, dass wir am Ende der Vorrunde ein wenig den Faden verloren haben und uns auch ein wenig Glück gegen Porto und Dortmund gefehlt hat, aber wir sind einfach wahnsinnig stolz auf unsere Jungs. Dieses Turnier ist für alle Mannschaften ein absolutes Highlight in der noch jungen Laufbahn. Wir gratulieren Werder Bremen (1:0 im Finale gegen Bayer Leverkusen) zum Turniersieg.“

Zurück

  • sunmakersunmaker