Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.09.2012 10:28 Uhr

U13 mit gutem Test bei Holstein Kiel

Am vergangenen Sonntag trafen unsere 2000er im Rahmen eines Testspiels auf die gleichaltrige Vertretung von Holstein Kiel. Bei perfekten äußeren Bedingungen wurde über 3 x 30 Minuten gespielt, wobei das erste Drittel auf 9er-Feld und die darauffolgenden beiden Drittel auf Großfeld stattfanden. In den ersten 30 Minuten waren unsere jungen Hanseaten im Spiel zwischen den beiden Großfeldstrafräumen die deutlich überlegene Mannschaft. Ausdruck dieser Dominanz waren der vermehrte Ballbesitz und ein erhebliches Chancenplus. Einziges Manko im ersten Drittel war die mangelnde Treffsicherheit unserer Akteure. Einzig Jonas Reister konnte durch einen beherzten Schuss aus der zweiten Reihe den gegnerischen Torhüter überwinden und die 1:0–Führung für die Hanseaten erzielen. Im Mitteldrittel begannen die Kieler Gastgeber sprichwörtlich wie die Feuerwehr. Sie übten auf unsere Kicker schon sehr früh Druck aus und erzwangen dementsprechend viele Fehler vorm Hansa-Tor. Aus dieser Überlegenheit resultierte dann auch der Gegentreffer. Nach ca. 10 Minuten befreiten sich die Hanseaten und übernahmen wieder die Initiative. Ein Tor sollte in diesem Drittel jedoch nicht mehr fallen. Auch in den letzten 30 Minuten waren individuelle Fehler in der Hintermannschaft dafür verantwortlich, dass die Kieler zu zwei weiteren Treffern kamen. Der zwischenzeitliche 2:2-Ausgleich durch Robert Beinhorn war letztlich zu wenig, um das Ergebnis für unsere 2000er erfreulicher zu gestalten. Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass unsere Hansa-Jungs dominant aufgetreten sind und über weite Strecken spielerisch überzeugt haben. Es hapert leider immer noch am klaren Herausspielen von Torchancen und daran, dass gerade im Abwehrbereich zu risikobehaftet gespielt wird und zu viele einfache Fehler gemacht werden. Bei der 1:6-Niederlage beim Punktspiel in Demmin in der Vorwoche erzielte der Gegner vier Tore, die durch katastrophale Schnitzer entstanden.
Dennoch bleibt festzuhalten, dass sich unsere U13 seit Beginn ihrer ersten Großfeldsaison vor zwei Monaten erkennbar weiterentwickelt hat. Dies macht sich insbesondere in einer verbesserten Raumaufteilung, dem Halten von Positionen und einem flüssigeren Kombinationsspiel bemerkbar.

Zurück

  • sunmakersunmaker