Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.01.2012 16:18 Uhr

U13 mit Platz 2 bei der Hallenlandesmeisterschaft

Am Sonntag spielten unsere D1-Junioren in Güstrow um den Hallenlandesmeistertitel. Der Turniersieg hätte die Qualifikation zur NOFV-Meisterschaft bedeutet. Im ersten Spiel konnte gegen Anker Wismar mit 4:0 gewonnen werden. Schon in dieser Partie war zu spüren, dass an diesem Tage die nötige Einstellung und Konzentration fehlte. Dies nutzte folglich der Förderkader und gewann vollkommen verdient mit 2:1. Es mangelte in allen Mannschaftsteilen an mutigen Offensivaktionen und der nötigen Genauigkeit im Spielaufbau. Gegen den Schweriner SC konnte ein 4:1-Erfolg verbucht werden, wobei das Ergebnis jedoch nicht ganz dem Spielverlauf entsprach. Es wurden zahlreiche Fehler gemacht, die aber unbestraft blieben. Die Partie gegen Neubrandenburg war somit schon ein kleines Endspiel um den Einzug ins Halbfinale. Im Vorfeld wurde reichlich geredet und die Jungs wollten mit viel Leidenschaft und Einsatz die Wende im Turnier erzwingen. Nach schwachem Start und einem 0:2-Rückstand zeigte die Mannschaft die beste Leistung an diesem Tag und drehte die Partie zu ihren Gunsten. Wer nun dachte, dass dieses Aufbäumen zur rechten Zeit die nötige Sicherheit ins Spiel der Hanseaten brachte, sah sich getäuscht. Im letzten Vorrundenspiel zeigten die Jungs erneut zu wenig Hingabe und Mut und verspielten gegen Greifswald eine 2:0-Führung. Trotz der mangelhaften Leistung wurde das Halbfinale gegen Eintracht Schwerin im Neunmeterschießen gewonnen. Im Endspiel wartete erneut der 1. FC Neubrandenburg, der in diesem Turnier einen starken Eindruck hinterlassen hat und am Ende verdient den Landesmeistertitel mit in die Vier-Tore-Stadt nehmen konnte. Die verpasste Teilnahme an der NOFV-Meisterschaft sollte jeden Spieler zum Nachdenken anregen, denn die Vorstellung bei der Endrunde entsprach in keinster Weise dem Potenzial der jungen Kicker. Die Einstellung und Einsatzbereitschaft sind in jedem Wettkampf wichtige Voraussetzungen, um gute Leistung auf hohem Niveau bringen zu können.

Es spielten: Niklas Kresin, Dennis Ladwig (3 Tore), Jannis Farr (2), Lukas Prange (1), Robin Krolikowski (4), Jakob Liebau, Nino Dowe (4), Ben Zühlke (2), Julian Wiefel, Peter Köster

Ergebnisse:
F.C. Hansa – FC Anker Wismar 4:0
F.C. Hansa – FC FK Rene Schneider 1:2
F.C. Hansa – Schweriner SC 4:1
F.C. Hansa – 1. FC Neubrandenburg 3:2
F.C. Hansa – Greifswalder SV 2:2
F.C. Hansa – Eintracht Schwerin 3:2 n.N.
F.C. Hansa – 1. FC Neubrandenburg 1:2

Zurück

  • sunmakersunmaker