Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.10.2012 13:41 Uhr

U16-Jungs gewinnen deutlich bei den A-Junioren des FSV Bentwisch

Am vergangenen Mittwoch, dem Tag der deutschen Einheit, machten unsere B2-Junioren nicht einfach frei. Im Gegenteil: Am Vormittag gewannen unsere Jungs ein Testspiel bei den A-Junioren des FSV Bentwisch mit 6:1 (2:1) und verdienten sich damit einen freien Nachmittag. Diesen hatte Trainer Tommy Bastian für eine gute Leistung inklusive des Ergebnisses versprochen.

Doch danach sah es zunächst nicht aus. Nach einer Phase des „Abtastens“ in der ersten Viertelstunde kamen die Bentwischer begünstigt durch einen Torwartfehler zur 1:0-Führung. Nur Sekunden später hatten die jungen Hanseaten eine passende Antwort parat. Im Gegenzug glichen die Hansa-Kicker durch Probespieler Philipp Pilz (FC Energie Cottbus) aus. Der Mittelfeldspieler nutzte einen schönen Pass von Jonas Hurtig, den Florian Karsch durchließ, um aus sechs Metern ins leere Tor zu schieben. Danach kam die U16 sogar zur Führung. Durch gutes Gegenpressing von Florian Karsch, der den Gegner unter Druck setzte, konnte sein Stürmerkollege Jonas Hurtig zum 2:1 am Bentwischer Torwart vorbeischieben. Dies war zugleich der Pausenstand, obwohl die Hanseaten in den letzten Minuten der ersten Hälfte einige Unkonzentriertheiten zeigten.

Im zweiten Durchgang machten die Hansa-Kicker da weiter, wo sie zuletzt in der Liga aufgehört hatten: Tore schießen. Die Bentwischer, die nach der Hälfte gleich sechsmal gewechselt hatten, ließen den Rostockern zu viel Platz. Nach einem guten Spielzug setzte Jonas Hurtig Sebastian Schlettwein in Szene. Der Kapitän traf frei vorm Torwart zum 3:1. Danach lief es. Es folgten drei weitere Tore, die den 6:1-Endstand komplettierten. Sehenswert hierbei eine tolle Einzelleistung von Karl Selig, der sich den Ball an der Mittellinie schnappte, seine Gegner wie im Training umkurvte und den Ball über die Linie beförderte. Den Schlusspunkt setzte Dmitry Palmov per Flugkopfball nach einer Ecke.

Fazit Tommy Bastian: „Die Mannschaft hat am Dienstag sehr gut gearbeitet und auch heute konzentriert, diszipliniert und mit viel Spielfreude und Entschlossenheit agiert. So kann es weitergehen. Die Probespieler Mattes und Philipp haben sich gut verkauft. Wir werden sie weiter beobachten.“

F.C. Hansa: Mattes Bürk – Aram Khachatryan, Max Johann Matlawski, Maximilian Marquardt, Steffen Mosch (60. Maximilian Grawe) – Karl Selig, Sebastian Schlettwein (75. Paul Gustav Kremser), Paul Gustav Kremser (60. Marouane Alidou), Philipp Pilz (55. Hannes Rath) – Jonas Hurtig, Florian Karsch (55. Dmitry Palmov).

Tore:
1:0 (12.) 18-Meter-Schuss, Bürk lässt klatschen, Johl staubt ab
1:1 (13.) Pilz direkt aus 6 Metern am zweiten Pfosten nach flacher Hereingabe Hurtig von links
1:2 (15.) Hurtig aus 12 Metern halbrechts nach gutem Pressing von Karsch
1:3 (59.) Schlettwein aus 12 Metern im Strafraum
1:4 (62.) Hurtig nach Querpass im Sechzehner von Palmov
1:5 (78.) Selig Alleingang vorbei an vier Gegenspielern
1:6 (89.) Flugkopfball Palmov nach Ecke Kremser

Zurück

  • sunmakersunmaker