Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.05.2006 08:16 Uhr

"U17"-Auswahl unterliegt Russland im Halbfinale

Die "U17"-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist bei der Europameisterschaft in Luxemburg im Halbfinale ausgeschieden. Das Team von Trainer Bernd Stöber musste sich in Luxemburg Stadt gegen Russland 0:1 (0:0) geschlagen geben und spielt nun am Sonntag (15 Uhr) in Mondorf um Platz drei gegen Spanien.

Die Iberer hatten zuvor überraschend gegen den deutschen Gruppengegner Tschechien mit 0:2 (0:1) verloren. Das Endspiel findet ebenfalls am Sonntag (19 Uhr/live bei Eurosport) in Luxemburg-Stadt statt.

Den entscheidenden Treffer im Josy-Barthel-Stadion erzielte der eingewechselte Alexander Prudnikow in der 72. Minute. Die deutsche Mannschaft, die in der laufenden Saison noch kein einziges Spiel verloren hatte (12 Siege, 2 Unentschieden), konnte trotz deutlicher Überlegenheit vor den Augen des Geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger das russische Abwehrbollwerk nicht durchbrechen.

DFB-Trainer Bernd Stöber kommentierte: "Wir waren zwar überlegen und hatten auch mehr Ballbesitz, aber es ist uns nicht gelungenen genügend Druck aufzubauen, um torgefährlich genug zu werden. Wir waren zu anfällig für die russischen Konter und ein solcher Konter hat das Spiel auch entschieden."

In der Vorrunde hatte die DFB-Elf gegen die Tschechen 0:0-Unentschieden gespielt sowie gegen Belgien und Serbien-Montenegro jeweils souverän mit 4:0 gewonnen. Als letztes deutsches Juniorenteam hatte die "U19" im Jahr 2002 (0:1 gegen Spanien im EM-Finale) um einen Titel bei einem internationalen Wettbewerb gespielt.

Im deutschen Team spielte Youngster Toni Kroos in seinem 13. Länderspiel (4 Tore) ordentlich, war abermals an vielen Standard-Situationen beteiligt und konnte sich durch seine Spielintelligenz auszeichen. Aber insgesamt reichte es nicht.

Das erste Gegentor im Turnier bedeutete das Aus fürs Finale.

Zurück

  • sunmakersunmaker