Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.11.2017 13:50 Uhr

U17 dreht Pausenrückstand gegen Cottbus

Auch die U17 des F.C. Hansa bekam es an diesem Wochenende mit dem FC Energie Cottbus zu tun, allerdings mit der Zweitvertretung der Brandenburger. Die Vorbeck-Elf war am Sonnabendvormittag direkt spielbestimmend und hatte mit einem kompakten Gegner zu tun. Die Gäste beschränkten sich fast ausschließlich auf die Defensivarbeit und wollten dann bei Gelegenheit Rostocker Fehler ausnutzen. Diese Gelegenheit bot sich den Gästen früher als gedacht. Denn schon nach vier Minuten verdribbelte sich Fritz Maron im Rostocker Strafraum – Cottbus nutzte diese Chance eiskalt aus und war durch Noah Kerstein erfolgreich.

Den frühen Rückstand musste der FCH erst einmal verdauen, kam dann aber immer besser in die Partie und bespielte den Gegner aus Brandenburg, jedoch fehlte unserer U17 der letzte Pass und damit die klaren Torchancen. Im zweiten Durchgang bot sich dann den Zuschauern ein ähnlicher Spielverlauf. Nun kam Hansa auch besser vor das gegnerische Tor und nutzte die Überlegenheit bei Standardsituationen aus. In der 56. Spielminute erzielte Lucas Czarnetzki den 1:1-Ausgleich. Wenig später war dann der eingewechselte Linus Beilke gleich doppelt zur Stelle und drehte die Partie komplett nach zwei Rostocker Eckbällen. Durch den Heimerfolg konnte die Kogge einen kleinen Sprung in der Tabelle machen und rangiert nun auf dem 7. Tabellenplatz.

F.C. Hansa Rostock U17 – FC Energie Cottbus 3:1 (0:1)

Torfolge: 0:1 Kerstein (4.), 1:1 Czarnetzki (52.), 2:1 Beilke (70.), 3:1 Beilke (80.)

F.C. Hansa Rostock: Bladt – Maron, Czarnetzki, Kmiecik, März (64. Rosenberg) – Rinow, Martirosyan, Scharf, Syrbe (52. Beilke), Rückert (77. Lietz) – Siewert (36. Kyek)

Zurück

  • sunmakersunmaker