Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.12.2017 17:52 Uhr

U17 punktet in Frankfurt dreifach

Nachdem am vergangenen Wochenende die Serie von vier ungeschlagenen Partien in Folge gegen RB Leipzig riss, ging es für unsere U17 am Sonntag zum 1. FC Frankfurt. Die Oderstädter warten seit neun Spieltagen auf einen Sieg, haben zudem schon 42 Gegentore kassiert und stellen damit die schlechteste Defensive der Liga. Hansa hingegen spielte in den letzten Wochen stark auf und brachte trotz großer Personalsorgen im letzten Spiel gegen Leipzig eine ordentliche Leistung auf den Platz.

Aufgrund von Schneefällen in der Nacht vor dem Spiel, sahen sich beide Mannschaften zunächst erschwerten Bedingungen gegenüber. Gespielt wurde auf einem Kunstrasenplatz, der so gut es ging freigeschoben wurde. Schon zu Beginn der Partie ergab sich ein ähnliches Bild wie im Hinspiel. Frankfurt war erst einmal darauf bedacht, hinten sicher zu stehen und auf Konter zu lauern, daher kontrollierten die Hansa-Jungs das Spielgeschehen weitestgehend. In der 11. Spielminute gab es für die Rostocker dann bereits das erste Mal Grund zum Jubeln. Nick Stepantsev drang über die rechte Seite in den Strafraum ein, legte sich den Ball zwar zu weit vor, doch Mitspieler Linus Beilke schaltete am schnellsten und schob den Ball zur 1:0-Führung ein. Bis zum Pausenpfiff blieb es zunächst bei der knappen Führung, mit der es dann in die warmen Kabinen ging.

Aufgrund der Platzverhältnisse griffen beide Mannschaften von Beginn an auf lange Bälle zurück, da der Untergrund keine große spielerische Entfaltung zuließ. Nach dem Seitenwechsel kam Frankfurt dann zunächst besser ins Spiel, allerdings ohne große Tormöglichkeiten herauszuspielen. Hansa sammelte sich in der Folgezeit zunehmend wieder und wurde in der 63. Minute mit dem 2:0 belohnt. Nach einem Einwurf in Richtung Sechzehnmeterraum fasste sich Cosmo Syrbe ein Herz und vollstreckte per Volley ins lange Eck. Die Gastgeber waren nach dem zweiten Gegentor nun sichtlich verunsichert, wovon sich auch der Torhüter mitreißen ließ. Dieser spielte einen Pass direkt in die Füße von Hansa-Angreifer Beilke und wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte anschließend souverän selbst und setzte mit dem 3:0 gleichzeitig den letzten Höhepunkt der Partie.

Am Ende des Tages war es ein verdienter Sieg für die Vorbeck-Elf, die sich von der Niederlage im letzten Spiel unbeeindruckt zeigte und ihre starke Form bestätigte. Durch den Sieg wurde der 7. Platz weiter gefestigt, bei insgesamt 21 geholten Punkten. Für den 1. FC Frankfurt hingegen gab es auch im zehnten Spiel hintereinander keinen Sieg, daher steckt die Mannschaft weiterhin im Tabellenkeller fest. Den U17-Jungs steht nun zunächst eine erholsame Winterpause bevor, ehe es im neuen Jahr gegen den FC Rot-Weiß Erfurt weitergeht.

1. FC Frankfurt – F.C. Hansa Rostock U17 0:3 (0:1)

Torfolge:
0:1 Beilke (11.), 0:2 Syrbe (63.), 0:3 Beilke (71.)

F.C. Hansa Rostock: Gartz – Scharf, Brosius (41. Maerz), Rosenberg (57. Czarnetzki), Neßler (41. Maron) – Stepantsev (62. Martirosyan), Kozelnik, Kyek, Syrbe, Rinow – Beilke 

Zurück

  • sunmakersunmaker