Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.01.2011 14:43 Uhr

U9 beendete Spieljahr mit Turniersiegen

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die F1 beim Hallenturnier des TSV Auetal in einem gut besetzten Teilnehmerfeld den 4. Platz belegen. Nach einem souveränen Auftaktsieg gegen den Gastgeber Auetal (2:0) erwartete die kleinen Hanseaten mit Hertha Zehlendorf schon der erste Gradmesser. Die Berliner, welche für ihre gute Jugendarbeit auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind, gingen schnell 2:0 in Führung und überraschten unsere Jungs mit deren dynamischer Spielweise. Mit einer großen Portion Entschlossenheit gelang es jedoch erst auszugleichen und fast noch den Siegtreffer zu erzielen. (2:2)
Im nächsten Spiel gegen den HSV wussten die Jungs zwar spielerisch zu überzeugen, verpassten es aber, aussichtsreiche Überzahlsituationen konsequenter auszuspielen. Dies gelang den Hamburgern besser, welche uns mit wenigen Kontakten 2-fach geschickt auskonterten. Mehr als der Anschlusstreffer gelang leider nicht mehr. (1:2)
Nun waren wir mit dem HSV punktgleich, sodass allen klar war, dass die Entscheidung über den Halbfinaleinzug höchstwahrscheinlich über das Torverhältnis fallen würde.
Mit überzeugenden Siegen gegen Estetal (4:0) und Rotenhof (3:0) gelang es uns dieses zu unseren Gunsten zu gestalten.
Im Halbfinale gegen Werder Bremen hatte man das Gefühl, dass die Jungs angesichts des großen Namens etwas gehemmt waren. Die uns bis dahin stark machende Courage im Offensivspiel hatten wir leider in der Kabine vergessen und mussten tatenlos zusehen, wie die Bremer uns souverän 3:0 bezwangen.
Im verbleibenden Spiel um Platz 3 gegen Hertha Zehlendorf schien etwas die Luft raus zu sein. Einfache technische Fehler mischten sich in Passspiel und Ballführung und erschwerten es uns, den Berlinern erneut Paroli zu bieten. So ging das abschließende 0:2 absolut in Ordnung.
Trotz der Enttäuschung über den verpassten Einzug ins Finale war es über weite Strecken eine technisch ansprechende Leistung der Jungs. Dennoch blieb die Erkenntnis, dass es weiterhin viel zu tun gibt, um Teams wie Werder Bremen beim nächsten Aufeinandertreffen etwas erfolgreicher die Stirn bieten zu können.
Aus einer geschlossenen Teamleistung ragten an diesem Tag Paul Luca Schubert und Jonas Dirkner positiv heraus.

Ergebnisse:
FCH - Auetal 2:0
FCH - Hertha Zehlendorf 2:2
FCH - Hamburger SV 1:2
FCH - Estetal 4:0
FCH - Tus Rotenhof 3:0
FCH - SV Werder Bremen 0:3
FCH - Hertha Zehlendorf 0:2


Mit dem Schwung der guten Platzierung beim TSV Auetal konnten die F1-Junioren des F.C. Hansa Rostock auch bei den letzten Aufgaben des Jahres mit guter Leistung überzeugen.

Am 18.12. ging es in Rostock beim „Kids for Kids Cup“ in Rostock auch um eine gute Vorbereitung für die zwischen den Feiertagen anstehende Kreismeisterschaft.
Im ersten Spiel gelang ein guter Start gegen PSV Wismar I mit 3:0, gleich danach konnten die Hanseaten auch die zweite F-Jugend des PSV Wismar mit 6:0 bezwingen. Die Gruppenphase konnten die Jungs nach einem 2:0 gegen den Förderkader Rene Schneider, einem 5:0 gegen den SV Warnemünde und einem 6:0 gegen den Gnoiener SV ohne Gegentor und Punktverlust souverän meistern.
Nach einem 3:0 im Halbfinale, in dem wieder die kleiner F-Jugend des FK Rene Schneider bezwungen wurde, traf man im Finale wieder auf den ersten Turniergegner PSV Wismar I.
Mit einem 3:0 sicherte sich der F.C. Hansa Rostock den ersten Turniersieg der Saison und stellten mit Jonas Dirkner den besten Spieler des Turniers.

Es spielten: Felix Bladt (6 Tore), Jonas Michel Dirkner (4), Maurice Brosin (4), Malte Ehlert (1), Lennox Kleinow (4), Mattes Kmiecick (1), Paul Philipp Brosius (3), Hendrik Nürnberg (1), Paul Luca Sokolowski (2), Alessandro Schulz (1), John Turloff (1)


Eine interessante Aufgabe galt es zum Auftakt der Hallenkreismeisterschaftsvorrunde zu lösen. Im ersten Spiel traf man auf die ein Jahr jüngeren Kicker der F2 des F.C. Hansa. Der jüngere Jahrgang war bis in die Haarspitzen motiviert und forderte die F1 durch engagierte Zweikampfführung und aufopfernde Laufbereitschaft und hielt das Spiel lange offen, jedoch setzte sich der ältere Jahrgang durch einen Hattrick von Jonas Dirkner mit 3:0 durch. Etwas knapper wurde es im zweiten Spiel, in dem die U9 gegen die Bambini FA 06 mit 2:1 gewann. Im dritten Spiel wurde die zweite F-Jugend des Rostocker FC durch drei Doppelpacks von Maurice Brosin, Malte Ehlert und Hendrik Nürnberg sowie ein Tor von John Turloff mit 7:1 bezwungen. Im letzten Spiel wurde durch einen 2:0-Erfolg gegen die Jungs des SV Warnow 90 Rostock die Qualifikation für die Endrunde perfekt gemacht, die Tore schossen Hendrik Nürnberg und Jonas Dirkner.

Es spielten: Felix Bladt, Max Bremer, Maurice Brosin (2 Tore), Jonas Michel Dirkner (5), Malte Ehlert (2), Mattes Kmiecick, Paul Philipp Brosius (1), Hendrik Nürnberg (3), Paul Luca Sokolowski, Alessandro Schulz, John Turloff (1)


Zum Jahresabschluss traf man in Marienehe auf die jeweiligen Sieger der Qualifikationsturniere, um den Kreismeister im Kreis Rostock Warnow zu küren.
Die Kicker des F.C. Hansa konnten ihre gute Form aus der Vorrunde drei Tage zuvor mit in dieses Turnier bringen und starteten mit einem 5:0 gegen den Förderkader Rene Schneider. Auch im zweiten Spiel überzeugten sie mit schön heraus gespielten Toren gegen den Sieverhäger SV beim 4:1-Sieg. Gegen den SV Bad Doberan setzten sie ihren guten Lauf fort und gewann abermals mit 5:0.
Die Jungs und Mädels des SV Teterow verteidigten aufopferungsvoll und hielten lange das 0:0, die Hanseaten steckten jedoch nicht auf und spielten weiter auf das Teterower Tor, bis Malte Ehlert seine Mannschaft dann endlichmit 1:0 in Führung brachte, Maurice Brosin stellte mit einem schönen Tor dann den 2:0-Endstand her. Die nächsten beiden Spiele gewann die U9 des FC Hansa mit 9:0 gegen den SV Hafen Rostock und 7:0 gegen Bad Doberan. Im letzten Spiel ging es gegen die an diesem Tag sehr gut spielenden Kicker des Güstrower SC 09. In einem tollen Spiel bestätigten die Rostocker schlussendlich ihre tolle Mannschaftsleistung und holten sich mit einem 3:1 verdient den Kreismeistertitel. Mit diesem Erfolg hat sich die F1 des FC Hansa Rostock für die Landesmeisterschaft in der Halle am 29. Januar qualifiziert.

1. F.C. Hansa Rostock 21 Pkt
2. FK Rene Schneider 16 Pkt
3. Güstrow SC 09 15 Pkt
4. SV Hafen Rostock 11 Pkt
5. SV Bad Doberan 7 Pkt
6. FSV Nordost Rostock 7 Pkt
7. SV Teterow 90 2 Pkt
8. Sievershäger SV 1 Pkt

Es spielten: Felix Bladt, Max Bremer, Maurice Brosin, Jonas Michel Dirkner, Malte Ehlert, Mattes Kmiecick, Paul Philipp Brosius, Hendrik Nürnberg, Paul Luca Sokolowski, John Turloff

Zurück

  • sunmakersunmaker