Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.05.2012 13:10 Uhr

U9 beim Pfingstturnier der Tasmania in Berlin

Ein erneuter Durchmarsch bis ins Finale gelang unserer U9 beim Pfingstturnier der Berliner Tasmania in einem Teilnehmerfeld von 20 Mannschaften mit einigen klangvollen Namen. Der holprige Start gegen Empor Berlin wurde mit einer glänzenden Leistung gegen Slavia Prag vergessen gemacht. Danach wurden die restlichen Vorrundengegner von der Angriffswucht der Hanseaten geradezu überrollt. Als souveräner Gruppenerster zog man in die Zwischenrunde ein. Hier ging durch die sengende Hitze und den Belagwechsel von Kunstrasen auf unebenen Naturrasen ein ganzes Stück Spielqualität verloren.
Trotzdem wurde weiterhin gewonnen und im Halbfinale gelang mit dem klaren Sieg gegen den Altrivalen BFC (aus Oberliga-Zeiten) auch wieder eine gute spielerische Leistung. So kam es zum erhofften und mit Spannung erwarteten Endspiel gegen den VfB Stuttgart. Mutig ging die Mannschaft gegen den namhaften Finalgegner durch Paul Levi Wagners Schuss fast von der Eckfahne in Führung. Jedoch konnte die Führung durch heftige Blackouts im Abwehrverhalten nicht gehalten werden. Was folgte, war ein Sturmlauf bis zum Schlusspfiff, der mehrere Chancen, einen Lattenschuss von Remo Junck, ein Powerplay nach Ecken, aber nicht den Ausgleich einbrachte. So musste man am Ende dem Sieger VfB Stuttgart gratulieren und alle waren dabei Bennos Meinung: "Verlieren macht überhaupt keinen Spaß!"

Ergebnisse:
SV Empor Berlin 2:1
Slavia Prag 4:0
Tasmania Berlin U8 7:0
Liebenwalder/Falkenthaler Füchse 14:0
(Vorrundengruppenerster 12 Punkte, 27:1 Tore)
Hertha BSC 2:0
SC Riesa 3:0
SV Tasmania U9 3:2
(Zwischenrundengruppenerster: 9 Punkte, 8:2 Tore)
BFC Dynamo Berlin 3:0, (Halbfinale)
VfB Stuttgart 1:2, (Finale)

Platzierung:
1. VfB Stuttgart
2. F.C. Hansa
3. Tasmania
4. BFC
5. Prag
6. Riesa
7. Empor Berlin
8. Hertha

Es spielten:
Remo Junck (8 Tore), Marc Bölter (3), Lasse Bahr (3), Benno Dietze (2), Theo Martens (4), Felix Ruschke (5), Lucas Juhrmann, Oscar Swanér (3), Paul Levi Wagner (3), Till Grunau (5), Paul Jona Kluge (2)

Zurück

  • sunmakersunmaker