Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.04.2011 20:41 Uhr

U9 des F.C. Hansa mit drittem Platz in Halle

Zu Beginn der Osterferien folgten die Jungs der F1 des F.C. Hansa Rostock der Einladung des Halleschen FC. Schon Freitagmittag ging es in Rostock los. In Halle angekommen, freundeten sie sich schnell mit ihren Gastgeschwistern an und trafen sich am nächsten Morgen wieder, um in das Turnier zu starten.

Gleich im ersten Gruppenspiel gab es den ersten Leckerbissen. Gegen den FC Erzgebirge Aue starteten die Hanseaten nach Toren von Lennox, Paul, Max und Maurice mit einem 4:2-Erfolg in das Turnier. Dass ein guter Start noch keinen Turniersieg garantiert, mussten die Jungs feststellen, als sie dann gleich im zweiten Spiel dem 1. FC Magdeburg mit 1:2 unterlagen. Den Treffer erzielte Mattes Kmiecik. So standen die Jungs im letzten Gruppenspiel gleich wieder unter Druck, wollten sie doch in die Endrunde einziehen. Jedoch fanden sie mit Toren von Lennox, Ale (2) und Paul beim 4:1 gegen Budissa Bautzen die richtige Antwort und qualifizierten sich so als Gruppenerster für das Viertelfinale.

Dort ging es gleich mit dem nächsten „Ost“-Kracher weiter. Gegen den FC Carl Zeiss Jena schossen Ale, Luca und Lennox eine 3:0-Führung heraus, nur um die Kicker aus Jena dann noch mal auf 3:3 rankommen zu lassen. Mattes war es dann schließlich, der sein Team mit einem schönen Hammer in den Winkel ins Halbfinale schoss. Mit der U9 des Meidericher SV aus Duisburg hatten die Rostocker dort die beste Mannschaft des Tages als Gegner. Nach einem frühen Gegentor war es ein tolles Solo von Lennox Kleinow, durch das die Hanseaten ausgleichen konnten. Aber auch die starken Paraden des Hansa-Torwarts Felix Bladt, welche er beständig über den ganzen Turniertag zeigte, konnten die 1:4-Niederlage gegen den späteren Turniersieger nicht verhindern.

Um lange zu trauern war dann aber keine Zeit, denn im Spiel um Platz drei warteten die Jungs von Dynamo Dresden auf die Rostocker. Das auch dort gute Nachwuchsarbeit geleistet wird, zeigten die Dresdener auch gleich, indem sie schnell verdient mit 2:0 in Führung gingen. Es schien schon, als sollten die Hansa-Kicker vergeblich auf das Tor des Gegners spielen, bis dann drei Minuten vor dem Ende Alessandro Schulz mit seinem Anschlusstor die Aufholjagd startete. Maurice Brosin glich noch in der letzten Spielminute aus und als alle schon mit dem Neun-Meter-Schießen rechneten, war es abermals Alessandro, der den Ball technisch gekonnt per Fernschuss unhaltbar in den Winkel der Dresdner beförderte. Nach einem Turnier mit tollen Vergleichen und vielen Toren fuhr man abends mit einem verdienten dritten Platz wieder gen Norden.

Es spielten: Felix Bladt, Maurice Brosin (2), Max Bremer (1), Lennox Kleinow (4), Mattes Kmiecik (2), Paul Brosius (2), Paul Luca Sokolowski (1), Alessandro Schulz (5), John Turloff

Turnierergebnis:
1. MSV Duisburg
2. Hallescher FC
3. FC Hansa Rostock
4. Dynamo Dresden
5. Stuttgarter Kickers
6. Chemnitzer FC
7. FC Carl Zeiss Jena
8. Budissa Bautzen
9. Grashoppers United
10. BFC Dynamo Berlin
11. Energie Cottbus
12. Erzgebirge Aue
13. 1.FC Magdeburg
14. Lok Leipzig
15. Hertha 03 Zehlendorf
16. VFL Halle

Zurück

  • sunmakersunmaker