Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.01.2017 13:45 Uhr

U9-Junioren gewinnen ihren 1. Hallenlandesmeistertitel im Futsal

In der altehrwürdigen Fiete-Reder Sporthalle in Marienehe, fand am vergangenen Samstag die Hallenlandesmeisterschaft im Futsal statt.

In der Vorrunde bekamen es die Jungs mit dem FC Förderkader Rene Schneider, Stralsund, Anker Wismar, Pommern Löcknitz und Rot Weiß Neubrandenburg zu tun. In allen Partien konnte die Mannschaft ihr Können unter Beweis stellen und beherrschte Ball und Gegner recht souverän. Einzig gegen die Neubrandenburger Jungs wollte der Ball nicht ins Tor und so kassierten wir eine unnötige aber vielleicht auch nicht ganz unwichtige Niederlage zum rechten Zeitpunkt. Denn im Halbfinale spielten die Jungs gegen das Überraschungsteam aus Neustadt Glewe.

Die Mannschaft war sofort hellwach und ging durch zwei blitzsauber gespielte Angriffe durch Ole in Führung. Aber ein 2:0 ist nicht immer ausreichend und so kassierte die Mannschaft durch einen 6m-Strafstoß und einen individuellen Fehler den Ausgleich. Aber ein Spiel dauert eben immer 12 Minuten und so fasste sich Gino Schepler 40 Sekunden vor Schluss ein Herz, zog aus halbrechter Position ab und der Ball schlug links oben im Winkel ein. Das Finale war erreicht.

Dort wartete mit Mecklenburg Schwerin eine Mannschaft, die uns Ende letzten Jahres schon einmal geschlagen hatte. So war die Mannschaft nicht nur gewarnt, sondern auch hochmotiviert. Es folgten 12 intensive Minuten in denen sich beide Mannschaften nichts schenkten. Lange konnten die Schweriner die Null halten, ehe ein fantastisch gespielter diagonaler Ball von Gino die Schweriner Abwehr einmal mehr aus den Angeln hob und Moritz eiskalt zur hochverdienten Führung einnetzte. Die Hanseaten blieben auch weiterhin am Drücker und versäumten es den 2.. Treffer nachzulegen. Doch blieben die Jungs bis zum Schluss hochkonzentriert und brachten den Sieg am Ende sicher über die Zeit.Der Rest ging im grenzenlosen Jubel der Mannschaft, Eltern und Fans unter.

Mit dem Landesmeistertitel ging für die Jungs ein großer Traum in Erfüllung und es zeigt das die Mannschaft auf einem guten Weg ist. Zum Abschluss gab es dann noch eine besondere Auszeichnung.
Ole Jerghoff wurde nicht nur hochverdient in die Turnierauswahl gewählt, sondern war an diesem Samstag auch der mit Abstand stärkste Spieler auf dem Parkett.

Es spielten: Oskar Wodetzki (3), Oskar Kowalewski, Diego Born, Matti Hasse,
Moritz Baier (1), Gino Schepler (3), Julien Sohns (3), Niklas Kangowski, Lenn Ole Habermann (1), Theodor Bluhm (1), Ole Jerghoff (3), Pierre Maurice Sanguinette

Zurück

  • sunmakersunmaker