Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.11.2006 17:41 Uhr

U9-Masters in Weyhe war Riesenerlebnis

Das vergangene Wochenende wird für unsere 98er wohl unvergesslich bleiben. Am Freitag reisten unsere Kleinen mit den Eltern im Schlepptau nach Bremen zum SC Weyhe. Gesund und munter angekommen, schauten wir gemeinsam das Bundesligaspiel unserer Profis gegen Jena, ehe es dann um 21.00 Uhr in die Falle ging. An den nächsten beiden Tagen sollte es heiß hergehen, denn der SC Weyhe hatte zu einem hochkarätig besetzten Turnier eingeladen. Insgesamt traten 14 Mannschaften zum sportlichen Leistungsvergleich an. Unsere kleinen Hanseaten, erstmalig bei so einem hochklassigen Turnier dabei und spürbar aufgeregt, starteten gut ins Turnier und konnten gegen den MTV Riede und den FC St. Pauli zwei deutliche Siege landen. Gegen Hertha BSC, Eintracht Frankfurt und Werder Bremen kamen unsere Kleinen zwar zu keinem Sieg, machten jedoch vor allem gegen die Herthaner ein tolles Spiel. Am Sonntag fand das Turnier dann in der Halle seine Fortsetzung. Die Lütten ließen sich diesmal nicht aus der Ruhe bringen und bezwangen den MTV Riede, St. Pauli, Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. Nur den Herthanern musste man sich geschlagen geben. Neben aller Siegesfreude mussten wir gegen den SC Weyhe in letzter Sekunde den Ausgleich hinnehmen, sodass wir damit den Einzug ins Halbfinale verpassten. Punktgleich mit den Frankfurtern und zwei Punkte hinter Werder reichte es am Ende leider doch nur zum Spiel um Platz Sieben, dass gegen den Nordberliner SC gewonnen werden konnte. Turniersieger wurde die U9 von Bayer 04 Leverkusen vor dem SV Werder Bremen. Abgesehen von ein paar Krokodilstränen bleibt dieses Turnier beim SC Weyhe ein unvergessliches Erlebnis.

F.C. Hansa: Malte Schuchardt-Richard Schwarzer (1 Tor), Christopher Rodriguez (8), Lucas Meyer (2), Johannes Dorn (1), Jakob Petereit (1), Teetje Klotzsch (8), Philipp Mönk (3), Lucca Brüning (4), Max-Ole Müller (1), Jakob Gesien (5), Tobias Drobeck (1)

Zurück

  • sunmakersunmaker