Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.11.2013 12:31 Uhr

U9 punktet in der Liga und verbringt Mannschaftstag

Bereits vor den Herbstferien bestritt unsere F1 das 7. Punktspiel gegen den PSV Rostock. Die Tabellensituation forderte einen klaren Sieg unserer Hanseaten, jedoch hatten die vorangegangenen anstrengenden Wochen ihr Spuren hinterlassen und die F1 zeigte sich bereits vor der Partie müde. Dennoch wollte man von Beginn an konzentriert spielen und durch schnelle Tore auf die Siegerstraße kommen. Die Jungs konnten mit 2:0 in Führung gehen, gelangten im Anschluss aber recht unverdient mit 2:3 ins Hintertreffen. Auffällig war an diesem Tag, dass die vielen guten Ideen meist in der Umsetzung scheiterten, weil die Frische in den Beinen und im Kopf fehlte. Trotz alledem zeigten unsere Hanseaten eine tolle Moral und konnten die Partie zwar knapp, aber hochverdient mit 5:4 für sich entscheiden und anschließend in die wohlverdienten Herbstferien gehen.
Nach den Ferien galt es, nochmals Kraft für die kommenden Aufgaben zu tanken. Dafür traf sich unsere F1 am freien Samstag zum Mannschaftstag. Zunächst mussten im Barnstorfer Wald gemeinsam verschiedene Missionen erfüllt werden, um einen Schatz zu finden, bevor der Tag mit einem gemeinsamen Stadionbesuch abgerundet wurde. Dieser endete dann auch noch erfolgreich für unsere Profis (2:1 gegen HFC), so dass sich das anfeuern unserer Jungs gelohnt hat!

Am folgenden Sonntag war unsere U9 zu Gast beim FSV Nordost. In den vielen Testspielen waren die Ergebnisse immer knapp, so dass man von Beginn an richtig Gas geben wollte. Nach 13 Sekunden ging der Gastgeber jedoch bereits in Führung. Unsere Hanseaten ließen sich dennoch nicht aus der Ruhe bringen und zeigten eine tolle Partie. Immer wieder wurden die Breite und Tiefe gut genutzt, mit Finten mutig in die Mitte gearbeitet, bevor der Pass in die Tiefe kam. Besonders ansprechend war an diesem Tag die gezeigte Cleverness der Jungs, im richtigen Moment den Ball laufen zu lassen bzw. das 1:1 zu suchen. Zur Halbzeit konnte die Partie bereits gedreht werden (4:2) und nach einem Zwischenstand von 6:2 brachten auch die beiden Anschlusstreffer guter Gastgeber unsere Hanseaten nicht mehr aus der Ruhe.

Am vergangenen Sonntag wollte unsere F1 an die tolle Leistung der Vorwoche anknüpfen. Zu ungewohnter Uhrzeit fanden unsere Hanseaten beim SV Hafen Rostock jedoch nur sehr schwer ins Spiel. Von Beginn an gelang es ihnen selten, die Breite und Tiefe des Platzes zu nutzen, so dass viele gute Ideen bereits im Mittelfeld scheiterten. Hinzu kam, dass technische Aktionen sehr unsauber ausgeführt wurden und die Jungs insgesamt eher glücklos agierten. In einer zerfahrenen ersten Hälfte ließen die Jungs insbesondere in der Defensive die nötige Cleverness vermissen und suchten als letzter Mann zu oft das 1:1, so dass der Gastgeber zu vielen unnötigen Torchancen kam und man sogar mit einem 2:3-Rückstand in die Halbzeitpause gehen musste. Beeindruckend waren an diesem Tag jedoch wiederum der absolute Siegeswille und die Moral unserer Hanseaten. In der zweiten Halbzeit stemmten sie sich gegen den Rückstand und konnten mit 7:3 in Führung gehen. Obwohl sie weiterhin eher glücklos agierten, ließen sie besonders in den Szenen, die dann auch zu den Toren führten, ihr Können aufblitzen. Die beiden Anschlusstreffer des SV Hafen zum Endstand von 7:5 brachten keine Gefahr mehr, so dass die Jungs in einer insgesamt schwachen Partie als verdienter Sieger vom Platz gingen.

Zurück

  • sunmakersunmaker