Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.09.2013 17:24 Uhr

Umgekrempelte B2 kommt gut aus den Startlöchern

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison legten die B2-Junioren des F.C. Hansa Rostock hin. Nach drei Spielen in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern stehen drei Siege zu Buche. Am vergangenen Sonnabend zogen die jungen Hanseaten auch in die zweite Runde des Landespokals ein. Die Mannschaft von Trainer Tommy Bastian und Co-Trainer Tino Kelm gewann beim Landesligisten FSV Rühn souverän mit 5:0 (1:0). Die Tore erzielten Philipp Sander, Marouane Alidou, Vico Meien, Paul Gustav Kremser und Jeffrey Wittlich.

„Die Mannschaft zieht bisher gut mit und die Ergebnisse stimmen. Spielerisch, taktisch und athletisch müssen wir uns aber weiter verbessern. Unser Ziel ist es, die Jungs gut auf die B-Regionalliga vorzubereiten. Dort gehen es schneller und energischer zur Sache. Wir hoffen, dass der eine oder andere später auch den Sprung in die A-Jugend-Bundesliga schafft“, betont Bastian: „Außerdem wollen wir in dieser Saison den Landesmeistertitel verteidigen.“

Die Trainer hatten in der Vorbereitung nur wenig Zeit, ihre Mannschaft in Form zu bringen. Nach zweieinhalb Wochen Training und einem Kurztrainingslager in Güstrow stand schon der erste Spieltag an. Die Hansa-Jungs reisten direkt aus der Sportschule Güstrow zum SV Hafen Rostock. Dort traf Vico Meien zum 1:0-Arbeitssieg. Eine Woche später fegte die sogenannte „U16“ den VfL Bergen mit 10:1 vom Platz vor der Geschäftsstelle. Dort werden alle Heimspiele ausgetragen. Am dritten Spieltag gab es einen knappen 2:1-Erfolg beim Greifswalder SV. Jeffrey Wittlich und Marouane Alidou trafen. Am kommenden Sonnabend (10 Uhr, Gießerei-Arena) gastieren die Hanseaten beim Torgelower SV.

Das Gesicht der B2 hat sich während der Sommerpause stark verändert. Nach Jonas Hurtig, Karl Selig und Aram Khachatryan, die schon im Winter zur B1 wechselten, rückten auch Max Johann Matlawski, Steffen Mosch, Maximilian Marquardt und Hannes Rath (alle Jahrgang 1997) eine Altersklasse auf. Dagegen haben Andy Gogolinski (1997), Paul Junge, Sebastian Schlettwein, Florens Schwanbeck, Florian Karsch und Dmitry Palmov (alle 1996) den Verein verlassen. Geblieben sind Abwehrspieler Nils Röth, die Mittelfeldspieler Paul Gustav Kremser und Maximilian Grawe sowie Angreifer Marouane Alidou (alle 1997). „Für diese fünf Jungs ist es quasi die letzte Chance, sich im Leistungsbereich durchzusetzen“, verdeutlicht U16-Coach Tommy Bastian. Aus der ehemaligen C1 von Trainer Gerald Dorbritz stießen Torhüter Malte Schuchardt, die Verteidiger Ben Luka Ehlers, Lucca Brüning, Julian Hahnel und Oliver Behn, die Mittelfeldspieler Vico Meien, Philipp Sander und Jakob Gesien sowie Angreifer Alexander Stief nach. Von anderen Vereinen kamen die 98er Eric Wöstenberg und Jeffrey Wittlich (beide Eintracht Schwerin) sowie Phillip Broßeit (1999), Julien Schunke, Florian Reimer und Dominik Fränk (alle drei 1998, jeweils Sievershäger SV) dazu. Somit umfasst der Kader 17 Feldspieler und zwei Torhüter. Das Funktionsteam komplettieren Teammanager Volker Bastian und Mannschaftsleiter Markus Sonntag, zwei fußballbegeisterte Hansa-Anhänger.

Zurück

  • sunmakersunmaker